H. Grimace - Self Architect

Auf H. Gri­mace aus Lon­don wurde ich zum ers­ten mal 2013 auf­merk­sam, als sie sich ein Split-Tape mit Joey Fourr teil­ten. Es folg­ten ein paar Kurz­spie­ler, die mich nicht so recht zu über­zeu­gen wuss­ten. Das klang alles noch sehr nach einer Band auf der Suche nach einer eige­nen Stimme. Die haben sie mit ihrem neuen Album defi­ni­tiv gefun­den. Die Platte über­zeugt durch­weg mit einer stim­mungs­vol­len Mischung aus atmo­sphä­ri­schem, auf Spar­flamme vor sich hin köcheln­dem Post­punk und alt­mo­di­schem Indie­rock mit einer stel­len­weise leicht Sonic Youth-mäßi­gen Grat­wan­de­rung zwi­schen Har­mo­nie und Dis­so­nanz.




Ähnlicher Lärm:
Flesh World – The Wild Ani­mals In My Life Flesh World sind aus San Fran­cisco und spie­len eine ange­nehm exzen­tri­sche Art von Indie­rock, die leichte Post­punk­ein­flüsse mit ganz viel melan­cho­li­schem C86-Schram­mel­pop ver­bin­det. The Wild Ani­mals In My Life LP (LUNGS-064) by FLESH WORLD The Wild Ani­mals In My Life LP (LUNGS-064) by FLESH W...
PMMA – Sero­to­nin Syn­drome /​​ All She Wan­ted 7″ Wun­der­ba­rer Post-/De­ath­punk aus Cal­gary, Alberta. Die 7" ist etwas der­ber und pun­ki­ger, die LP kommt stel­len­weise etwas getra­ge­ner daher und war­tet mit einer char­man­ten Wipers-Cover­ver­sion auf. PMMA - SEROTONIN SYNDROME LP by Immi­nent Dest­ruc­tion Records PMMA - SEROTONIN SYNDROME LP by Imm...
Grow Rich – Senen Lem­pu­yangan Hin­ter dem Namen Grow Rich ver­birgt sich das Solo­pro­jekt eines gewis­sen Abdur Rahim Latada aus Jakarta, Indo­ne­sien. Musik­nerds über drei­ßig kön­nen sicher nicht anders, als anläss­lich sei­ner zwei­ten EP ein wenig nost­al­gisch zu wer­den, denn die weckt Erin­ne­run­gen an jede Menge alte Bands, die vor ...