No Sister & Bitumen - Split Tape

Wo ich schon mal dabei bin: Hier ist gleich noch eine Split­ver­öf­fent­li­chung von zwei Bands aus Mel­bourne.
No Sis­ter geben sich hier gering­fü­gig lei­ser als noch auf ihrem aus­ge­zeich­ne­ten Debüt­al­bum von letz­tem Jahr, es bleibt im Grunde aber bei ihrem schlauen Post­punk mit Noi­se­rock-Ein­flüs­sen und einem Hauch von Sonic Youth. Ihre laut-leise-Dyna­mik kann sich hier voll ent­fal­ten und die zwei neuen Songs sind erst­klas­sig.
Die andere Seite gehört dann Bitu­men. Die wis­sen eben­falls zu über­zeu­gen mit einer eher wavi­gen Spiel­art von abso­lut tadel­lo­sem Post­punk.



Ähnlicher Lärm:
Good Throb – Good Throb 7″ Wie­der mal eine kleine Perle auf La Vida Es Un Mus Dis­cos. Die lon­do­ner Good Throb ver­schmel­zen etwas Hard­cor­punk mit reich­lich wider­spens­ti­gem und abge­hack­tem Post- und Gara­ge­punk. S/​T 7" by Good Throb S/​T 7" by Good Throb S/​T 7" by Good Throb
Neu­tral Fixa­tion II – Future Nega­tion Neu­tral Fixa­tion II kom­men irgendwo aus dem Bun­des­staat Mas­sa­chu­setts und spie­len Garage- und Post­punk in sei­nen kaput­tes­ten und unge­wa­schens­ten Aus­wüch­sen. Future Nega­tion by Neu­tral Fixa­tion II Future Nega­tion by Neu­tral Fixa­tion II
Sundaze – OK/​​/​​Then Die­ses lon­do­ner Duo kre­iert psy­che­de­li­schen Krach, im Span­nungs­feld von pri­mi­ti­vem Shoegaze, Noise und Post­punk, uner­müd­lich vor­wärts gescho­ben von einer sim­pel und stur vor sich hin pol­tern­den Drum Machine. Fühle mich sehr ange­nehm an das erste Album von A Place To Bury Stran­gers erin­nert. OK/​...