Root Rat - Estranged​/​Faulty Glamour 7"

Root Rat aus Mel­bourne über­ra­schen auf ihrer Debüt-7″ mit einer äußerst gelun­ge­nen Ver­schmel­zung von groo­ve­las­ti­gem Post­punk und sägen­dem Noi­se­rock-Geschred­der.


Ähnlicher Lärm:
Gust­ave Tiger – At The Idyll’s End Die letz­tes Jahr erschie­nene EP Mit­anni Mares die­ser Kapelle aus Buda­pest ließ ja schon gespannt auf­hor­chen, aber jenes kleine Beben konnte mich in keins­ter Weise vor­be­rei­ten auf die­sen Erd­rutsch von einem atmo­sphä­risch dich­ten Album. Ohne Scheiß, beim ers­ten Hör­durch­gang fiel mir von den ers­ten T...
UT – δ γ ε β Nach­schub von der Band aus Genua, Ita­lien in Form von sechs neuen Num­mern plus eines Brian Eno-Cover­songs. Wie schon auf dem ers­ten Album gibt es hier gering­fü­gig ver­kopf­ten, Math-beein­fluss­ten Noi­se­rock auf die Ohren, bei dem ein­schlä­gige Namen aus dem alten Touch&Go-Katalog offen­sicht­li­che Spu...
Pretty Hurts – Make Gra­ves Per email kam hier gerade das Demo die­ser Ber­li­ner Band rein­ge­flat­tert und das hat's in sich. Wahn­sin­nig vor­wärts drü­cken­der Punk­rock mit Ele­men­ten aus der Noise- Post- und Emo­core-Ecke. Das klingt zuerst in etwa so als hätte man frühe Iceage-Plat­ten oder die erste Lower EP mit melo­di­schem 90er ...