Wonder Bread - Single Slice Vol. 3

Schön ange­säg­ten Synth Punk gibt es auf die­ser Cas­sin­gle eines Musik­pro­jek­tes unbe­stimm­ter Her­kunft auf die Ohren. (Aus­ge­hend von den weni­gen Infos wären Oak­land oder San Fran­cisco plau­si­ble Kan­di­da­ten.)


Ähnlicher Lärm:
ISIS – Mate­rial World Dre­cki­ger und pri­mi­ti­ver LoFi-Syn­th­punk aus New Orleans mit star­ken Ähn­lich­kei­ten und mög­li­cher­weise auch per­so­nel­len Über­schnei­dun­gen (es gibt fast keine Infos zur Band, ist also reine Spe­ku­la­tion...) zu den eben­falls dort behei­ma­te­ten Gara­ge­punk-Wun­dern Gior­gio Mur­de­rer und Buck Bil­oxi and the...
Won­der Bread – Com­plete Solid Gold Hits Aus den guten Häu­sern Toyota und Digi­tal Regress kommt dies­mal etwas abge­stan­dene Qua­li­täts­ware. Vier der fünf Songs ursprüng­lich im letz­ten Jahr auf diver­sen Tapes erschie­nen, lie­gen hier aller­dings in deut­lich bes­se­ren Neu­auf­nah­men vor. So sehr ich auch ein Fai­ble für kaput­tes LoFi-Gekratze h...
Mark Cone – Now Sho­wing Hin­ter dem Alias Mark Cone ver­birgt sich nie­mand gerin­ge­res als Jackie McDer­mott, den man bis­her aus Bands wie Uro­chro­mes und The Sedi­ment Club kennt. Auf sei­nem ers­ten Lang­spie­ler beschränkt der Typ seine Werk­zeuge auf ein uraltes Casio Key­board der Kin­der­spiel­zeug-Klasse und eine (nach eige­ner...