Honey Bucket - Patch Of Grass

Nach­dem mich die bis­he­ri­gen Ver­öf­fent­li­chun­gen die­ser Band aus Port­land nicht wirk­lich zu beein­dru­cken ver­moch­ten, trifft ihre neue EP voll ins Schwarze mit gara­gi­gem und ver­schro­be­nem Post­punk á la „Par­quet Courts tref­fen auf Half Japa­nese der spä­ten 80er/​frühen 90er“.




Ähnlicher Lärm:
Mons­ter Trea­sure – II Das Debüt­al­bum der Band aus dem Kali­for­ni­schen Stock­ton vor drei Jah­ren war ja schon eine sehr, sehr hörens­werte Ange­le­gen­heit, aber was das Trio auf Album Num­mer zwei ablie­fert ist pure Fuzz-/Noi­se­pop-Per­fek­tion, die sich in zehn tadel­lo­sen Song­per­len wie Honig über den Hörer ergießt, dabei abe...
Radia­tion Risks – Head­less Hor­se­man Die Band aus Buf­falo, New York schiebt hier nach einer sehr schö­nen EP im letz­ten Win­ter noch mal zwei strai­ghte Gara­ge­punk-Kra­cher ohne über­flüs­si­gen Bull­shit hin­ter­her. Head­less Hor­se­man by Radia­tion Risks
Luxury – Blue Wates /​​ Two Swans Schi­ckes Teil, die digi­tale Debütsin­gle von Luxury aus New­castle. Halb­wegs kon­ven­tio­nel­len, aber auch mehr als grund­so­li­den Post­punk kann man dar­auf ver­neh­men. In etwa das, was ich mir von der letz­ten Puri­tans 7" gewünscht hätte. Blue Wates /​ Two Swans by Luxury