Piles - Expeller

Je nach Auf­fas­sung ist das der zweite oder dritte, oder auch gar kein Lang­spie­ler der Band aus Mil­wau­kee (nicht zu ver­wech­seln mit den eben­falls groß­ar­ti­gen Noi­sero­ckern Pile aus Bos­ton). Nennt es Post­punk, Noi­se­pop, Fuzz­punk, Noi­se­gaze oder Dream­punk. Jeden­falls kommt ihr melo­dielas­ti­ger Lärm mit sei­ner unwahr­schein­li­chen Ver­knüp­fung von trei­ben­der Punk-Ener­gie und ver­träum­ten Tex­tu­ren hier wie­der an den hohen Ener­gie­le­vel ihrer unge­stü­men ers­ten EP (mein bis­he­ri­ger Favo­rit von der Band) ran, erklimmt aber im Song-Niveau ein neue Stufe für die Band. So durch­gän­gig kom­pakt und aus­ge­reift haben sie bis­her noch nie geklun­gen.




Ähnlicher Lärm:
Spe­cial Inte­rest – P.R.E.P. Love Unity Respect Auf der ers­ten EP die­ser Band aus New Orleans braut sich ein gewal­ti­ger Sturm aus ordent­lich knar­zen­dem Post­punk, teil­elek­tri­schem Noise und indus­tri­el­ler Atmo­sphäre zusam­men. P.R.E.P LOVE UNITY RESPECT (d3m0) by SPECIAL INTEREST P.R.E.P LOVE UNITY RESPECT (d3m0) by SPECIAL INTEREST P.R.E.P...
Raspberry Bulbs – Pri­vacy Klang­äs­the­tisch ist das meiste beim alten geblie­ben auf dem zwei­ten Album der New Yor­ker Noise-Sludge-Fuzz-Mid­tempo-Black-Post-Hard­core-Punk-Band. Aber qua­li­ta­tiv haben sie gewal­tig zuge­legt und eine Platte ohne Füll­ma­te­rial ein­ge­spielt. Auch wenn die vie­len Inter­lu­des die ansons­ten nur acht Son...
Schiach – Schiach Aus Schkeu­ditz soll diese Band kom­men. Auf­grund der in so 'ner Art Deutsch vor­ge­tra­ge­nen Texte tu ich das mal als Fake News ab. Kein ech­ter Bayer würde sich jemals frei­wil­lig nach Nord­sach­sen ver­ir­ren. Außer­dem sol­len u.a. Mit­glie­der von Pisse und Sick Horse betei­ligt sein. Der kan­tige Post­punk ...