Dreamdecay - Yú

Das zweite Album der Band aus Seat­tle ist ein recht sper­ri­ges Stück aus abgrün­di­gem Lärm, bestehend aus Ver­satz­stü­cken von Post­punk und Noi­se­rock, durch­setzt von Shoegaze-arti­ger Klang­ver­dich­tung und mit einem nicht zu unter­schät­zen­den Psy­che­de­lic-Fak­tor. In Momen­ten, wenn letz­te­rer über­wiegt, sehe ich eine gewisse Ver­wandt­schaft zu den bri­ti­schen Kol­le­gen Spec­tres.




Ähnlicher Lärm:
Dawn Of Humans - Slur­ping At The Cos­mos Spine Unbe­re­chen­ba­rer bis unzu­rech­nungs­fä­hi­ger Weirdo-Punk aus New York. Dawn Of Humans ver­schmel­zen Ver­satz­stü­cke aus Noi­se­rock, Hard­core- und Post­punk zu einem sehr schön abge­dreh­ten Bas­tard. Freunde von Lumpy And The Dum­pers, Raspberry Bulbs, Defor­mity, Vul­ture Shit oder Prag soll­ten unbe­dingt mal …
Leisure World - Demo Ein aus­ge­spro­chen gelun­ge­nes Demo einer Band aus dem kali­for­ni­schen Ful­ler­ton mit schön druck­vol­lem Noiserock/​Postcore und einer vol­len Schippe Punk. Demo by Leisure World Demo by Leisure World Demo by Leisure World
Tai­pan Tiger Girls - 2 Kon­se­quen­ter geht es kaum, als auf dem ers­ten Lang­spie­ler die­ser Band aus Mel­bourne. Die ganze Platte wird aus­ge­füllt von zwei lan­gen live-im-Stu­dio impro­vi­sier­ten Drone-Jams, hyp­no­tisch bis zum Anschlag und ins­be­son­dere beim Ope­ner durch mono­tone Rhyth­men mit ordent­lich Schma­ckes vor­an­ge­trie­ben…