Jim And The French Vanilla - Afraid Of The House

Garage-/Psych Punk aus Min­nea­po­lis. Jim and the French Vanilla sind ein Solo­pro­jekt vom Blind Shake Gitarristen/​Sänger Jim Blaha. Das hier ist sein drit­tes Solo­al­bum und das erste mal, dass er von der bis­he­ri­gen, akus­tisch-schram­me­li­gen Home­re­cord­ing-Ästhe­tik abrückt, zuguns­ten eines vol­len Bandsounds. Das Ergeb­nis ist sei­ner Haupt­band nicht ganz unähn­lich, lässt gele­gent­lich aber auch mal ein paar melan­cho­lisch-pop­pige Unter­töne zu.




Ähnlicher Lärm:
Neig­bor­hood Brats – Total Demen­tia Die Nach­bar­schafts­brat­zen aus Los Ange­les wer­den bestimmt nicht den Punk­rock revo­lu­tio­nie­ren. Aber für einen gekonn­ten Gara­gen­punk-Snack zwi­schen­durch bin ich immer zu haben, und wer das ähn­lich sieht darf die­ser Band ruhig mal zehn Minu­ten sei­ner wert­vol­len Zeit opfern. Wird nicht dein Leben verä...
VHS – Art Decay, Ever­ything Looks Boring Schö­nes Tape einer Band aus Seat­tle mit viel­sei­ti­gem Post-/Ga­ra­gen­punk, der mal an Hot Snakes oder deren Nach­fol­ge­band Obits erin­nert, manch­mal auch an Wire oder Wipers. Oder die namens­ver­wand­ten Video. Art Decay, Ever­ything Looks Boring by VHS Art Decay, Ever­ything Looks Boring by VHS Ar...
Obnox – Wiglet Mit den Gara­ge­ro­ckern aus Ohio bin ich bis­her nicht so recht warm gewor­den. Die neue Platte fetzt mir dann aber doch so gekonnt das Trom­mel­fell weg, dass ich nicht anders kann als es zu mögen. Räu­di­ger und unge­schlif­fe­ner als bis­her, dre­hen sie die Fuz­zschraube bis zum Anschlag. Nach fest kommt ...