Pierre & Bastien - Musique grecque

Das dritte Album des pari­ser Punk­trios. Dar­auf gibt's wie gewohnt aus­ge­zeich­ne­ten Gara­ge­punk zu hören in einer relaxt vor sich hin groo­ven­den Dar­bie­tungs­form.




Ähnlicher Lärm:
Slugga - Para­site 7" Wun­der­bar der­ber und schmud­de­li­ger Gara­gen­punk aus Atlanta. Danach ver­spürt man den sofort Drang zu duschen. Oder sich erneut im Dreck zu wäl­zen. PARASITE SINGLE by Slugga
Watery Love - Deco­ra­tive Fee­ding Grob­mo­to­ri­scher, zeit­weise mono­ton vor sich hin schred­dern­der Gara­gen- und Noi­se­punk aus Phil­adel­phia, wie er kru­der kaum geht. Trotz­dem uner­war­tet mit­rei­ßend und ein­gän­gig, wenn man sowas ab kann. Könnte Freun­den von so unter­schied­li­chen Bands wie Soup­cans, Dest­ruc­tion Unit, Strange Attrac­tor ode…
Flowers Of Evil - City Of Fear Das zweite Album der Band um Cro­co­di­les-Sän­ger Bran­don Wel­chez gefällt mir mal wie­der um Län­gen bes­ser als das, was seine andere Band in ver­gan­ge­nen Jah­ren so fabri­ziert hat und knüpft naht­los da an, wo das Debüt­al­bum vor zwei Jah­ren auf­ge­hört hat: Old­schoo­li­ger Hard­core­punk trifft hier auf stau…