Neo Neos - Cool / Meat Wheat - Mr. Fart Touch Tribute

Nach­schub von dem selt­sa­men Musik­pro­jekt aus Min­nea­po­lis, das mich seit einem guten hal­ben Jahr reich­lich ver­wirrt daste­hen lässt.
So lang­sam erge­ben die ver­ein­zel­ten Info-Fet­zen im Netz etwas Sinn, man kann dem gan­zen inzwi­schen zumin­dest schon mal einen Namen und eine jün­gere Ver­gan­gen­heit zuord­nen.
Es han­delt sich offen­sicht­lich um ein Solo­pro­jekt von einem gewis­sen Con­nie Vol­taire. Der hat, wie man den zuletzt aktua­li­sier­ten Infos auf sei­ner Band­camp-Seite ent­neh­men kann, frü­her in einer kaput­ten Gara­gen­band namens Vell­house gespielt und erzeugt jetzt ordent­lich hirn­ver­brannte Home­re­cord­ings unter ver­schie­de­nen Pseud­ony­men.

Die neue EP unter dem bekann­ten Moni­ker Neo Neos bringt fünf neue Songs in der gewohnt hoch­wer­ti­gen Dar­bie­tungs­form. Unter dem Namen Meat Wheat gibt’s dann zwei mehr-oder-weni­ger Cover­songs, die im Ori­gi­nal von den mir bis­her voll­kom­men unbe­kann­ten Won­der Bread und Toyota stam­men.





Ähnlicher Lärm:
Jack­son Reid Briggs & The Hea­ters – Jack­son Reid Br... Diese EP von einem Mann und sei­ner Band aus Mel­bourne ist pure Gara­ge­punk-Per­fek­tion. Fünf saustarke Songs, gerne auch mal mit unkon­ven­tio­nel­len Struk­tu­ren vol­ler Über­ra­schun­gen, die einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen, ver­packt in einen arsch­tre­tend-druck­vol­len und kom­pak­ten Sound. D...
Depart­ment. – One & One 7″ Zwei mal kom­pakt arsch­tre­ten­der Gara­ge­Punk aus Mel­bourne. Schön. One & One by depart­ment.
Bong Rips – высшая школа кожаных курток... Und wie­der mal ver­sucht eine Platte ein Tape den Nega­tiv­re­kord für's unnö­tig obszönste und poli­tisch unkor­rek­teste Cover­mo­tiv zu unter­bie­ten. Irgend­wie schockt mich da aber nicht mehr so viel... Die Musik der Band aus Petro­sa­wodsk im Nord­wes­ten Russ­lands ist aber ziem­lich gei­les Zeug. Recht krude...