Neo Neos - Cool / Meat Wheat - Mr. Fart Touch Tribute

Nach­schub von dem selt­sa­men Musik­pro­jekt aus Min­nea­po­lis, das mich seit einem guten hal­ben Jahr reich­lich ver­wirrt daste­hen lässt.
So lang­sam erge­ben die ver­ein­zel­ten Info-Fet­zen im Netz etwas Sinn, man kann dem gan­zen inzwi­schen zumin­dest schon mal einen Namen und eine jün­gere Ver­gan­gen­heit zuord­nen.
Es han­delt sich offen­sicht­lich um ein Solo­pro­jekt von einem gewis­sen Con­nie Vol­taire. Der hat, wie man den zuletzt aktua­li­sier­ten Infos auf sei­ner Band­camp-Seite ent­neh­men kann, frü­her in einer kaput­ten Gara­gen­band namens Vell­house gespielt und erzeugt jetzt ordent­lich hirn­ver­brannte Home­re­cord­ings unter ver­schie­de­nen Pseud­ony­men.

Die neue EP unter dem bekann­ten Moni­ker Neo Neos bringt fünf neue Songs in der gewohnt hoch­wer­ti­gen Dar­bie­tungs­form. Unter dem Namen Meat Wheat gibt’s dann zwei mehr-oder-weni­ger Cover­songs, die im Ori­gi­nal von den mir bis­her voll­kom­men unbe­kann­ten Won­der Bread und Toyota stam­men.





Ähnlicher Lärm:
New Alaska – Wes­tern Cor­ners New Alaska aus Stour­bridge in den eng­li­schen Mid­lands lie­ßen mich schon vor knapp zwei Jah­ren anläss­lich ihrer EP The Memoir Sings auf­hor­chen. Auf ihrem ers­ten Lang­spie­ler ver­fei­nern sie ihre Rezep­tur zu einem etwas rei­fe­ren, eigen­stän­di­ge­ren Sound. Immer­noch fühlt man sich in vie­len Momen­ten an...
Lymes – Index Die Debüt-EP von Lymes aus Black Hill, Aus­tra­lien lan­det fünf mit infek­tiö­ser Leich­tig­keit dar­ge­bo­tene Gara­ge­punk-Voll­tref­fer, die Freun­den von Useless Eaters, Ura­nium Club oder The UV Race frag­los ein glück­se­lig-debi­les Grin­sen in die Visage zau­bern wer­den. Index by LYMES Index by LYMES ...
Gūtara Kyō – Gūtara Kyō Die zwei­hun­dertste Ver­öf­fent­li­chung auf Slo­venly Records! Dafür hat das der­zeit wohl wich­tigste Gara­gen­la­bel eine beson­dere Perle aus­ge­gra­ben von einer Band aus Kobe, Japan. Kom­pakte fünf­zehn Minu­ten von unge­zähm­ten, maxi­mal abge­fuck­tem Gara­ge­punk. Ein­fach zum durch­dre­hen! GŪTARA KYŌ "Gu...