Bloody Gears - Shallow Remains

Her­aus­ra­gen­des Debüt einer Band aus Bos­ton. Von Anfang bis Ende makel­lo­ser, melo­di­scher Post­core/-punk von hoher Musi­ka­li­tät, durch­zo­gen von einer bedrü­cken­den Melan­cho­lie. Das wird Freunde von so Bands wie etwa Video, Cri­mi­nal Code oder Wymyns Pry­syn erfreuen, dar­über hin­aus wären noch stark an Wipers und frühe Hüs­ker Dü erin­nernde Gitar­ren­leads zu erwäh­nen. Ein ech­ter Knal­ler, die Platte.




Ähnlicher Lärm:
Hal­dol – The Tota­li­ta­ria­nism of Ever­y­day Life Auf ihrem zwei­ten Lang­spie­ler navi­gie­ren Hal­dol aus Phil­adel­phia selbst­be­wus­ter als je zuvor durch Song­ma­te­rial, das eben­falls durch­weg zum bis­her stärks­ten der Band gehört. Ihr dun­kel­grauer Death- und Post­punk hat dabei ordent­lich an Druck und Tex­tur gewon­nen, gibt sich inner­halb sei­nes Genre-S...
Exhaus­tion – Biker Hier ist gleich der nächste Lecker­bis­sen aus down under. Exhaus­tion aus Mel­bourne geben ihrem mono­to­nen Post­punk einen ganz eige­nen Spin mit auf den Weg und ver­schmel­zen ihn mit sägen­den Noise-Tex­tu­ren zu einer hyp­no­ti­schen Ein­heit. Biker by EXHAUSTION Biker by EXHAUSTION Biker by EXHAUST...
Mar­rón – Mar­rón Schön old­schoo­li­ger Post­core irgendwo aus Süd­ka­li­for­nien, weckt Erin­ne­run­gen an Rites Of Spring und viel­leicht auch ein klei­nes biss­chen an Drive Like Jehu. Mar­rón by MARRÓN Mar­rón by MARRÓN Mar­rón by MARRÓN