Bloody Gears - Shallow Remains

Her­aus­ra­gen­des Debüt einer Band aus Bos­ton. Von Anfang bis Ende makel­lo­ser, melo­di­scher Post­core/-punk von hoher Musi­ka­li­tät, durch­zo­gen von einer bedrü­cken­den Melan­cho­lie. Das wird Freunde von so Bands wie etwa Video, Cri­mi­nal Code oder Wymyns Pry­syn erfreuen, dar­über hin­aus wären noch stark an Wipers und frühe Hüs­ker Dü erin­nernde Gitar­ren­leads zu erwäh­nen. Ein ech­ter Knal­ler, die Platte.




Ähnlicher Lärm:
Sun­set Images – Obscure Daze Sun­set Images aus Mexiko prä­sen­tie­ren auf ihrer aktu­el­len EP eine sehr leckere Mischung mit Bestand­tei­len aus Noise, Post­punk, Shoegaze, Psy­che­de­lic und etwas Post­rock. Erin­nert unter ande­rem ein wenig an alte A Place To Bury Stran­gers und frühe Wee­kend in einer selt­sa­men Post­rock-Par­al­lel­welt. ...
The Ethi­cal Deba­ting Society – New Sense Schö­nes Album von einem Lon­do­ner Trio. Viel­sei­ti­ger Indie­rock und Post­punk mit leich­ten Spät­neun­zi­ger Dischord-Anlei­hen und noi­sero­cki­gen Momen­ten. New Sense by the ethi­cal deba­ting society Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar.
Jonly Bonly – Put Toge­ther Das andere 12XU hat mal wie­der zuge­schla­gen. Jonly Bonly aus Aus­tin spie­len unwi­der­steh­li­chen Power­pop mit einer Schippe Post­punk. Unüber­seh­bar ist dabei der Ein­fluss von Wire (duh!) und Wipers. Des­wei­te­ren klin­gen sie in etwa so als hätte man jene mit Under­to­nes, The Jam und Modern Lovers versc...