Tunic - Disappointment

Tunic kom­men aus dem kana­di­schen Win­ni­peg. Auf ihrer Debüt-EP setzt es unge­wa­sche­nen Noi­se­punk, der nicht lange fackelt und unauf­halt­sam vor­wärts drischt.



Ähnlicher Lärm:
Pin­na­cle – Shakey Erste EP eines Trios aus dem kali­for­ni­schen Städt­chen San Luis Obispo. Eine abso­lut mit­rei­ßende Mischung aus ten­den­zi­ell etwas düs­te­rem Post­punk, sägen­den Noise-Gitar­ren­wän­den und im letz­ten Track auch mit deut­li­chen Post­rock-Ele­men­ten. shakey by pin­na­cle
Dri Hiev – Con­tra­vir­tual Der­ber Post-/In­dus­trial-/Noi­se­punk aus Cal­gary, Alberta. Bru­tal, aber auch ultra­ein­gän­gig, ver­birgt sich unter dem gan­zen Dreck eine unge­wohnte Melo­diö­si­tät. CONTRAVIRTUAL by DRI HIEV CONTRAVIRTUAL by DRI HIEV CONTRAVIRTUAL by DRI HIEV
Bal­lad Of Geral­dine – Bal­lad Of Geral­dine Sehr uner­war­tete Klänge aus Sach­sen-Anhalt. Bal­lad Of Geral­dine kom­men aus Halle an der Saale und ihre Debüt-EP kommt mit selbst­be­wuss­tem, gara­gig-grungi­gem Grrrl­punk daher. Das kann mal an frühe Hole erin­nern oder aktu­ell auch Dilly Dally. Star­kes Debüt auf jeden Fall, macht gespannt auf mehr. ...