Circle X - Circle X

Wow, was für ’ne geniale Wie­der­ver­öf­fent­li­chung auf dem ber­li­ner Label Inso­lito Records. Cir­cle X waren eine 1978 in New York gegrün­dete expe­ri­men­telle Punk­band, die bis in die Neun­zi­ger – wenn auch nur spo­ra­disch – aktiv war und über die Jahre zwei Alben und eine hand­voll 7″s ver­öf­fent­licht hat. Seit gerau­mer Zeit ist also ihre Debüt-EP von 1979 wie­der zu bekom­men. Das ist ein abso­lut roher und kom­pro­miss­lo­ser Bro­cken aus Noise, Post­punk und expe­ri­en­tel­lem Lärm, der mir in sei­ner Kon­se­quenz ein wenig die Spra­che ver­schlägt.



Ähnlicher Lärm:
Polar Body – What Came From? Nach­schlag von den aus­ge­spro­chen exten­tri­schen Post­pun­kern aus Penn­syl­va­nia. Mit den zwei neuen Songs zeigt sich, dass die einen noch viel grö­ße­ren Dach­scha­den haben als bis­her ange­nom­men. WHAT CAME FROM? by POLAR BODY
Shady Nasty – Shady Nasty Auf ihrer Debüt-EP erzeugt die­ses Trio ziem­lich inter­es­san­ten und unkon­ven­tio­nel­len Alter­na­tive Rock mit einer unge­wohnt Post­pun­ki­gen Düs­ter­nis und einem gewis­sen Post­rock-Ein­fluss. Das braucht hier und da noch etwas Fein­schliff, zeigt aber schon ordent­lich Poten­zial. S/​T EP by Shady Nasty S...
Lumpy & The Dum­pers – Those Pick­led Fuckers Äh... Wei­ter­ent­wick­lung? In einem Atem­zug mit die­ser Band? Jeden­falls haben Lumpy & The Dum­pers aus Saint Louis mal wie­der ein neues Häuf­chen Dung fal­len las­sen. Nach wie vor ist das im Umfeld von Noise, Punk und Garage zu ver­or­ten, aber was sie auf ihrer neu­es­ten EP fabri­zie­ren könnte man teilw...