Jackson Reid Briggs & The Heaters - Jackson Reid Briggs & The Heaters

Diese EP von einem Mann und sei­ner Band aus Mel­bourne ist pure Gara­ge­punk-Per­fek­tion. Fünf saustarke Songs, gerne auch mal mit unkon­ven­tio­nel­len Struk­tu­ren vol­ler Über­ra­schun­gen, die einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen, ver­packt in einen arsch­tre­tend-druck­vol­len und kom­pak­ten Sound. Der regel­mä­ßige Saxo­phon-Ein­satz setzt dem gan­zen dann die Schaum­krone auf. Zum Ende der EP hin schei­nen dann zuneh­mend folk­ige Ein­flüsse durch, auch das steht ihnen aus­ge­zeich­net. Ein ver­bor­ge­nes Juwel die­ses Jah­res, das ich fast über­se­hen hätte.




Ähnlicher Lärm:
Grimly For­ming – Grimly For­ming Aus­ge­spro­chen anspre­chend, der Kra­wall die­ser Band aus Los Ange­les. In sei­ner Mischung aus ange­piss­tem Hard­core und Garage Punk plus einer groß­zü­gig bemes­se­nen Schau­fel Fuzz und Noise steht das gen­re­über­schrei­ten­den Bands wie Anxiety, Soup­cans oder Vul­ture Shit nicht allzu fern. Grimly For...
Paul Jacobs – I’m Into What You’re Into Das zweite Album im vol­len Band­lin­eup der ehe­ma­li­gen Ein­mann­band aus Mont­real. Durfte man sich auf der letz­ten Platte noch Sor­gen machen, dass das alles etwas zu glatt und kon­ven­tio­nell wer­den könnte, kann ich hier Ent­war­nung geben. Auf der neuen Platte haben sich wie­der ein paar Schrau­ben geloc...
Slav – Not A Tape Wun­der­ba­res Geschep­per aus New York. Slav geben auf die­ser EP eine abso­lut arsch­tre­tende Mix­tur aus Gara­gen- und Hard­core­punk zum bes­ten. Das schönste aus bei­den Wel­ten. not a tape by Slav not a tape by Slav