Tyvek - Origin Of What

Hatte fast schon ver­ges­sen, dass es diese Band gibt. Das letzte Album (von einem digi­tal nicht erhält­li­chen Tape abge­se­hen) der stän­dig in der Beset­zung rotie­ren­den Band ist ja auch schon vier Jahre her.
Jetzt sind sie mit einem Knall zurück und erwei­sen sich als leben­dig wie eh und je. Über zehn Jahre bereits aktiv, gehö­ren sie schon län­ger zu den wich­tigs­ten Ver­tre­tern des Detroit Under­ground, waren ein vita­ler Ein­fluss z.B. für frühe Pro­tom­ar­tyr und waren schon lange vor stil­ver­wand­ten Bands wie etwa Par­quet Courts unter­wegs.
Die neue Platte bringt wie zu erwar­ten keine Neu­erfin­dung des Rock’n’Roll, aber ihre eigen­wil­lige Mischung aus Garage- und Post­punk gehört immer noch zur ers­ten Liga des­sen, was diese Gen­res in den letz­ten zwei Deka­den her­vor­ge­bracht hat.


Ähnlicher Lärm:
Dele­ti­ons – Archi­ves Gleich noch mal sehr net­ter Syn­th­punk. Die Dele­ti­ons aus Har­ris­burg, Penn­syl­va­nia tauch­ten hier ja schon mal mit ihrem letz­ten Lang­spie­ler Hun­gers auf. Ihr neues Tape behält des­sen ver­schro­be­nen LoFi-Charme auf­recht und hat nach wie vor etwas von Digi­tal Lea­ther oder frü­hen The Faint, bringt dar...
Wild Rose – Demo 2017 Erst­klas­si­ger Punk­rock aus der 77er Garage schmei­chelt den Ohren auf dem Demo von Wild Rose aus Char­lot­tes­ville, Vir­gi­nia, mit genau der rich­ti­gen Dosis LoFi-Dreck. Hat übelst Poten­zial, das. Demo 2017 by Wild Rose Demo 2017 by Wild Rose Demo 2017 by Wild Rose
Mutual Jerk – Demo Post­punk/-core aus Atlanta, der mich etwas an die eben­falls von dort stam­men­den Wymyns Pry­syn erin­nert. demo by mutual jerk demo by mutual jerk demo by mutual jerk