Ex-Mothers - Strange Fortune

Eine aus­ge­zeich­nete Musik­ein­rei­chung von die­ser Band aus NYC. Auf ihrem Debüt­al­bum prä­sen­tie­ren sie eine viel­sei­tige Melange aus melo­di­schem, fuz­zlas­ti­gem Indie­rock, ver­track­tem und dis­so­nan­tem Post­punk, psy­che­de­li­schen Ein­spreng­seln, Noise-/Math­rock-Ver­satz­stü­cken und Sonic Youth-mäßi­gen Kra­ches­ka­pa­den.



Ähnlicher Lärm:
Piles – Pla­net Skin Weni­ger als einen Monat nach ihrer letz­ten EP Debris hauen die melo­die­ver­lieb­ten Post­pun­ker Piles aus Mil­wau­kee sehr kurz­fris­tig ange­kün­digt ihr zwei­tes Album (digi­tal, Vinyl­be­vor­zu­ger müs­sen sich noch bis zum 18. Mai gedul­den) raus. Vom ers­ten Moment an sticht wie­der die vom ers­ten Album ver­tra...
Nots – We Are Nots Schon wie­der Qua­li­tät aus dem Hause Goner Records. Sän­ge­rin und Gitar­ris­tin Nata­lie Hoff­mann hat bis vor kur­zem noch den Bass bei Ex-Cult bedient. Von deren dre­cki­gen Post­punk hat sich auch so eini­ges auf ihre aktu­elle Band abge­färbt, ins­be­son­dere was den dis­so­nan­ten Gitar­ren­sound angeht. Mit ih...
Astolfo Sulla Luna – Ψ² Das aus­tra­li­sche Label Ten­zen­men hat mal wie­der in inter­na­tio­na­len Gewäs­sern gefischt und es hat ein ganz schön dicker Bro­cken aus Ita­lien ange­bis­sen. Astolfo Sulla Luna spie­len aus­ge­feil­ten, abs­trak­ten Noise- und Math­rock der kom­pro­miss­lo­sen Sorte mit leicht post­pun­ki­ger Kante. Ψ² by Astolfo...