spines

Ko­pen­ha­gen mal wie­der. Und wie's kaum an­ders sein kann, han­delt es sich hier um au­ge­zeich­ne­ten Post­punk, der auf un­ge­wöhn­lich me­lo­di­schen Song­fun­da­men­ten steht. Das er­in­nert ge­le­gent­lich an das letz­te Bam­ba­ra Al­bum oder an die ko­pen­ha­ge­ner Nach­barn Less Win und Iceage in ih­rer spä­te­ren In­kar­na­ti­on, manch­mal gar an Gun Club ir­gend­wann in der Pha­se zwi­schen Mi­ami und Mo­ther Ju­no.



Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web