Puff! - Living In The Partyzone

Eine ganze Weile nach­dem die Ber­li­ner mit der abso­lut groß­ar­ti­gen Iden­ti­täts­ver­lust 7″ auf sich auf­merk­sam mach­ten, ist jetzt auf Slo­venly end­lich ihr Debüt­al­bum erschie­nen. Diese erneut äußerst chao­tisch-lie­bens­werte Garage-/Post-/Syn­th­punk-Fusion zemen­tiert ihren Sta­tus als eines der best­ge­hü­te­ten Gehei­misse des deut­schen Punk­un­ter­grunds.




Ähnlicher Lärm:
Thee Mighty Fevers – Fuck’in Great R’n’R Ist dir das alles zu kul­ti­viert hier? Diese gan­zen Muschi­bands mit ihrem Fahr­stuhl-Noise, dem beschis­sen ver­kopf­ten Spie­ßer­punk und die piek­fei­nen Gara­gen­ro­cker, die bestimmt alle mit Mes­ser und Gabel essen? Viel­leicht könnte diese assige Gara­gen­punk­band aus Kobe, Japan dei­nen hohen Ansprü­chen gen...
Die Wirk­lich­keit – Der Wachtraum einer Bevöl­ke­rung von Dinge... Andert­halb Jahre nach ihrer Debüt-EP ist jetzt der erste Lang­spie­ler der solin­ger Band am Start und begrüßt den Hörer mit einer neu­ge­won­ne­nen Wucht. Alles was auf dem Debüt noch etwas wackelte in Sachen Song­wri­ting und Arran­ge­ments, sitzt hier stramm und fest. Trotz­dem bewahrt sich die Band ihre...
Vital Idles – Left Hand Ganz bezau­bern­der Krem­pel aus Glas­gow irgendwo zwi­schem relax­tem Indie­rock, mini­ma­lis­ti­schem Post­punk, son­nig daher geschram­mel­tem Power-/Ga­rage Pop und einem gele­gent­li­chen Hauch von Psy­che­de­lic. Left Hand by Vital Idles Left Hand by Vital Idles Left Hand by Vital Idles