The Verner Pantons - The Verner Pantons

Wun­der­schö­ner 60s Power­pop aus Port­land. Erin­nert mich etwas an The Cairo Gang, Cate Le Bon oder eine weich­ge­spülte (und das ist kei­nes­wegs nega­tiv zu ver­ste­hen) Ver­sion der Reso­nars.




Ähnlicher Lärm:
Patsy’s Rats – Is It Alright? /​​ Givin‘ Up 7″ Schon eine ganze Weile ange­kün­digt, als 7" ver­mut­lich schon län­ger ver­füg­bar, jetzt end­lich über's eigene Band­camp auch für einen, äh... fast schon bezahl­ba­ren Betrag in digi­tal zu bekom­men. Der neu­este Kurz­spie­ler des Power­pop-Duos besticht mal wie­der mit zwei schnör­kel­lo­sen Song­per­len. Besonde...
Big Mess – Try To Enjoy It Unge­wöhn­lich melo­diöse Klänge aus der sonst ja eher für düs­tere Vibes bekann­ten Kopen­ha­ge­ner Szene. Der zwi­schen Punk und Power­pop pen­delnde Sound auf dem zwei­ten Lang­spie­ler von Big Mess bedient sich glei­cher­ma­ßen bei Jaw­brea­ker und den Wipers, bei Buz­z­cocks, Under­to­nes und die­ser bekann­ten T-S...
Casa­no­vas In Heat – Belvidere/​​Destiny St. 7″ Durch diese schöne auf Kat­orga Works erschie­nene 45er bin ich jetzt zum ers­ten mal auf die Bostoner Band gesto­ßen. Zwei wun­der­schöne Songs im Grenz­ge­biet von 80er Punk und Power­pop, sehr im Geiste von Repla­ce­ments, Hüs­ker Dü und viel­leicht auch noch ein biss­chen Buz­z­cocks. Hier fin­det ihr übri­gen...