Justus Proffit - Magic

Jus­tus Prof­fit kommt aus Los Ange­les und seine erste EP hat er ganz im Allein­gang auf­ge­nom­men. Das Ergeb­nis ist erstaun­lich aus­ge­reif­ter old­schoo­li­ger Indie­rock mit power­pop­pi­gen Melo­dien und tadel­lo­sem Song­ma­te­rial.



Ähnlicher Lärm:
Smi­les – Smi­les Ultra­ein­gän­gi­ger Dream-/Power­pop aus San Fran­cisco, der mit treff­si­che­rem Song­wri­ting über­zeugt. S/​T EP by Smi­les S/​T EP by Smi­les
Radi­cal Dads – Crea­ture Out 7″ Neuer Kurz­spie­ler der New Yor­ker auf Eau Records. Keine Über­ra­schun­gen hier. Wie zu erwar­ten gibt's wie­der den melo­disch-war­men Indie Rock zu hören, der schon auf ihrem im Som­mer erschie­ne­nen Album "Rapid Rea­lity" für ange­nehme Ohr­wür­mer sorgte. Crea­ture Out by Radi­cal Dads Crea­ture Out by Radic...
Johns – Temple of False Love Johns aus Buf­falo, NY spie­len auf ihrer zwei­ten (?) EP eine sehr eigene Mischung aus Gara­gen­rock, Post­punk und Indie Rock, mit einer gewis­sen Wipers-Kante, aber auch mal mehr, mal weni­ger sub­tile Ame­ri­cana-Ein­flüsse sind spür­bar. Eigent­lich hat aber jeder der vier Songs sei­nen ganz eige­nen Vibe, e...