Make More - Spend Life

Melo­di­scher Indierock/​Janglepop mit einem sub­ti­len Emo­an­teil und postro­cki­gen Gitar­ren­li­nien aus Bris­bane.




Ähnlicher Lärm:
Melk­belly - Penn­syl­va­nia Melk­belly aus Chi­cago schram­men gele­gent­lich haar­scharf an popu­lä­ren Spiel­ar­ten moder­nen Indierocks vor­bei, bei denen ich ob ihrer über­trie­be­nen Schwur­be­lig- und Seich­tig­keit nor­mal Eimer­weise kot­zen könnte. (Erwar­tet jetzt keine Namen, irgend­was mit Vam­pi­ren oder so… unter ande­rem.) Die­sen be…
Ros­si­gnol - Trails Eine hüb­sche Ein­rei­chung kam hier mal wie­der rein. Ros­si­gnol ist das Solo­pro­jekt von Simon Richard aus Müns­ter und die Debüt-EP ist in bes­ter DIY Home­re­cord­ing-Tra­di­tion ent­stan­den. Dar­auf gibt's ver­träum­ten bis psy­che­de­li­schen Indie­rock zu hören, reich an far­bi­gen Tex­tu­ren und Ober­tö­nen, Melodi…
Psychic Fair - Bees on Ice Ziem­lich unbe­merkt haben Psychic Fair aus dem kana­di­schen Hali­fax bereits im Januar die­ses tolle Debüt ver­öf­fent­licht. Das beginnt mit eher hym­ni­schem Indie­rock, bei dem ich mich ein wenig an die Aus­tra­lier Blank Realm oder Bed Wet­tin' Bad Boys erin­nert fühle. Wenn sie dann im Mit­tel­teil das Tempo…