Bichkraft - Shadoof

Das neue Album von Bich­kraft (oder бичкрафт, wie sie eigen­lich geschrie­ben wer­den) aus Kiev ist zuletzt bei Wharf Cat erschie­nen. Etwas homo­ge­ner und aus­ge­feil­ter als der Vor­gän­ger, aber immer noch ange­nehm ver­schro­ben und mit einem gewis­sen Hang zum Expe­ri­ment über­zeugt ihre unge­wöhn­li­che Post-/Noi­se­rock-Melange ein wei­te­res mal.



Ähnlicher Lärm:
BAÑOS y BAÑOS – Sin­gles Going Broke Wenig Infos gibt's zu die­ser Band aus Den­ton, Texas. Sie spie­len ein mono­to­nes wie auch explo­siv groo­ven­des Gemisch, das man zu glei­chen Tei­len im Noi­se­rock, im Post­punk und Gara­gen­rock ver­or­ten könnte. Also genau die Art von stu­pi­dem Krach, anläss­lich des­sen meine kogni­ti­ven Fähig­kei­ten schon nac...
Some Men – Some Men Some Men sind ein Trio aus Lon­don in der kana­di­schen Pro­vinz Onta­rio. Das Zeug auf die­ser EP ist eine recht selt­same Mischung aus Slud­ge­punk, Noi­se­rock, Post­punk und Emo­core-Melo­dien. Und kaum hat man sich daran gewöhnt, kom­men sie mit einer Salve Blast­beats um die um die Ecke. Ange­nehm unbe­rech...
Mes­sed – Mes­sed Räu­di­gen und mono­ton-repe­ti­ti­ven Noi­se­rock gibt's auf der Debüt-EP die­ser Band aus Landau zum ver­dauen. s/​t 12" by Mes­sed s/​t 12" by Mes­sed s/​t 12" by Mes­sed