Cult Values - Cult Values

Das zuver­läs­sige bre­mer Qua­li­täts­la­bel Sabo­tage Records bringt uns das Debüt­al­bum die­ser Band aus Ber­lin. Das will unbe­dingt laut gehört wer­den. Kom­pro­miss­los arsch­tre­ten­der Post­punk mit ordent­lich Feuer unter sel­bi­gem Popo, der mich an die groß­ar­ti­gen Cri­mi­nal Code oder Ner­vo­sas erin­nert, oder auch ein wenig an Pretty Hurts aus der ber­li­ner Nach­bar­schaft.



Ähnlicher Lärm:
Exek & Halt Ever - Split Tape Ein tol­les Tape ist auf Resistance/​Restraint erschie­nen. Zuerst gibt's fünf­zehn Minu­ten hyp­no­ti­schen, Dub-infi­zier­ten Ambi­ent­noise von Exek aus Mel­bourne, die dem einen oder ande­ren schon durch ihre Split mit Spray Paint bekannt sein dürf­ten. Danach ser­vie­ren die eben­falls aus Mel­bourne stam­mend…
Deaf Wish - Pain Die Band aus Mel­bourne hat schon 'n paar Jahre auf dem Buckel und ich meine mich auch zu erin­nern, schon mal was von denen gehört zu haben. Ihr neu­es­tes Album haut mich aber mal ziem­lich vom Hocker. Diese Songs haben so ziem­lich alles in sich auf­ge­so­gen, was in den letz­ten Jahr­zehn­ten im Span­nun…
Echo People - E.P. II Zweite EP der Band aus Kopen­ha­gen. Dar­auf gibt's natür­lich mal wie­der rohen Postpunk/​Deathrock in einer rela­tiv old­schoo­li­gen Vari­ante zu hören. E.P. II by Echo People E.P. II by Echo People E.P. II by Echo People