Spice Boys - Spice City

Die Musik der Spice Boys aus dem schwe­di­schen Umeå ist gott­sei­dank bes­ser als es das grot­ten­schlechte Cover­art­work befürch­ten lässt. Auf ihrer Debüt-EP gibt’s ein­gän­gi­gen Gara­ge­punk mit einer schö­nen Surf­rock-Note zu hören.



Ähnlicher Lärm:
Mod Vigil – Mod Vigil Eine Band aus Coburg/​Melbourne, Aus­tra­lien mit eini­gen bekann­ten Gesich­tern des loka­len Punk­un­ter­grunds, unter ande­rem von den hier vor gerau­mer Zeit schon mal gefea­tureten Kids of Zoo. Auf ihrem Debüt­al­bum wech­selt sich äußerst tritt­si­che­rer, rela­tiv strai­gh­ter Garage-/Fuzz­punk mit dis­so­nan­ten ...
Buck Goo­ter – 100 Bells Das Duo aus Har­r­i­son­burg, Vir­gi­nia pumpt schon seit einer guten Dekade sei­nen mini­ma­lis­ti­schen Gara­gen­blues in den Äther und auch auf ihrer X-ten Platte machen sie's einem nicht so ein­fach, musi­ka­li­schen Sinn aus den fra­gi­len Song­kon­struk­ten zu zie­hen, die eigent­lich beim ers­ten Wind­hauch in sic...
Wotzit – Tape 2 Einen schön herz­haft durch den Dreck gezo­ge­nen Bas­tard aus Post- und Gara­ge­punk bie­tet die­ses roh pro­du­zierte Tape von Wotzit aus Tokyo. TAPE 2 by WOTZIT TAPE 2 by WOTZIT TAPE 2 by WOTZIT