The Holy Soul - Fortean Times

Star­kes und viel­sei­ti­ges Zeug aus Syd­ney irgendwo zwi­schen hym­ni­schem Indie­rock und gara­gi­gen Ten­den­zen, mit einem gewis­sen sou­li­gen Vibe und so eini­gen aus­ge­zeich­ne­ten Song­per­len.



Ähnlicher Lärm:
Shy Boys – Shy Boys Nach­dem Pitch­fork ordent­lich Wind drum gemacht hat (ein sel­ten gewor­de­ner Tref­fer für die zuneh­mend irrele­vante, ehe­ma­lige Indie-Auto­ri­tät) und sich die rest­li­che Musik­presse drauf stürzt wie eine aus­ge­hun­gerte Horde Zom­bies auf ein süßes 4chan-Kätz­chen, hab ich wohl end­gül­tig den Zug ver­passt und...
Chris­tian Fit­ness – Love Let­ters In The Age Of Steam Andy Fal­k­ous lässt das zweite Album sei­ner ima­gi­nä­ren Band (siehe Band­camp-Info) Chris­tian Fit­ness fast genau so über­ra­schend auf uns los wie das erste. Kom­pak­ter und homo­ge­ner ist es gewor­den. Und macht ähn­lich viel Spaß. love let­ters in the age of steam by chris­tian fit­ness love let­ters in...
Goon – Happy Omen Wun­der­schön, diese EP einer Band aus Los Ange­les. Eine form­schöne Ver­schmel­zung aus Indie­rock, (Neo-)Psychedelia, Power- und Jangle Pop, etwas folk­i­gem Gedöns gibt's zu hören. Das weckt z.B. Erin­ne­run­gen an Spa­ce­men 3, Gala­xie 500 und die alten Pais­ley Under­ground-Tra­di­tio­nen. Happy Omen - EP...