Behavior - 375 Images Of Angels

Der dre­ckige bis abge­fuckte Post­punk die­ser Band erin­nert so sehr an die düs­tere Kopen­ha­gen-Schule, dass es sehr unwahr­schein­lich klingt. Aber doch: Die­ses dis­so­nante Geschred­der ent­stammt tat­säch­lich dem son­ni­gen Los Ange­les.




Ähnlicher Lärm:
Nega­tive Space – Nega­tive Space Exzel­len­ter Post­punk aus dem bri­ti­schen Fol­k­estone. Die fünf Songs auf dem Tape pen­deln zwi­schen repe­ti­tiv-mini­ma­lis­tisch und gara­gig rockend. Schnör­kel­los und direkt. Lei­der (noch?) kein kom­plet­ter Stream ver­füg­bar, aber der Down­load auf Band­camp ent­hält die ganze EP. "Nega­tive Space&q...
BAÑOS y BAÑOS – Sin­gles Going Broke Wenig Infos gibt's zu die­ser Band aus Den­ton, Texas. Sie spie­len ein mono­to­nes wie auch explo­siv groo­ven­des Gemisch, das man zu glei­chen Tei­len im Noi­se­rock, im Post­punk und Gara­gen­rock ver­or­ten könnte. Also genau die Art von stu­pi­dem Krach, anläss­lich des­sen meine kogni­ti­ven Fähig­kei­ten schon nac...
Diät – Posi­tive Energy Das Debüt­al­bum der ber­li­ner Post­punk­ka­pelle ist jetzt end­lich auch digi­tal erhält­lich. Die Band lässt mich schon seit ihrer explo­si­ven ers­ten 7" ner­vös auf dem Stuhl wackeln und das war­ten zahlt sich jetzt aus. Im Ver­gleich zu damals sind sie hier mit über­wie­gend gedros­sel­tem Tempo unter­wegs, ha...