K - Demo

Hin­ter die­sem Pro­jekt aus (ver­mut­lich) Bris­bane steckt ein gewis­ser Ethan Kernag­han, der bis­her vor allem Weirdo-Post­punk der kaput­te­ren Sorte zu ver­ant­wor­ten hatte. Auf die­sem Demo ver­schie­ben sich die Koor­di­na­ten dann aber eher in Rich­tung old­school Hard­core mit defi­ni­ti­ver Schief­lage und Lyrics, deren Iro­nie­grad ich ums ver­re­cken nicht zu bestim­men ver­mag.



Ähnlicher Lärm:
Free Machi­nes - 2018 Tour Tape Irgend­wie ver­misse ich die Reso­nars und ihren ganz spe­zi­el­len Gara­ge­punk-meets-Bri­tish-Inva­sion Sound ja sehr. Abge­mil­dert wird der Ent­zug durch eine Band aus der glei­chen Nach­bar­schaft (Reso­nars Mas­ter­mind Matt Ren­don zeich­net sogar für die Pro­dunk­tion ver­ant­wort­lich) in Tuc­son, Ari­zona, die i…
Wire­heads - Big Issues Die frü­he­ren Plat­ten von Wire­heads aus Ade­laide waren ein mür­ber Bas­tard aus Gara­ge­punk und Art-/Pro­to­punk, eine ein­zige große Soll­bruch­stelle. Die musi­ka­li­schen Koor­di­na­ten sind auf ihrem neu­es­ten Album in etwa die glei­chen geblie­ben, aller­dings steht das ganze jetzt auf einem etwas sta­bi­le­rem …
Cocaine Piss - The Pool Eine wilde Mix­tur aus Hard­core-, Noi­se­punk und etwas Gara­gen­dreck fin­det sich auf dem piss­gel­ben Mini­al­bum die­ser Krach­ka­pelle aus Lüt­tich, Bel­gien. Auch ohne Koks genieß­bar und sofort nach Betä­ti­gung der Play-Taste auch fast schon wie­der vor­bei. The Pool by COCAINE PISS The Pool by COCAINE …