Noir Boy George - Metz Noire

Mini­ma­lis­ti­scher Synth- und Orgel­punk aus Metz, Frank­reich. So könn­ten Sui­cide in einem dys­to­pi­schen Chan­son-Par­al­lel­uni­ver­sum klin­gen.



Ähnlicher Lärm:
Won­der Bread – Sin­gle Slice Vol. 4 Kaum hab ich die letzte Cas­sin­gle des Syn­th­punk-Pro­jekts aus Oak­land ver­blogt, ist auch schon der nächste Kurz­spie­ler am Start. Sin­gle Slice Vol. 4 by Won­der Bread
The News­let­ters – The News­let­ters Das Debüt­al­bum von die­sem Duo aus Mel­bourne weiß mir auf Anhieb zu gefal­len mit einem recht mini­ma­lis­ti­schen, ver­träum­ten und sehr old­schoo­li­gen Sound, der auf Stil­ele­mente aus früh-80er Power Pop, C86, neu­see­län­di­sche Fly­ing Nun-Schule und ein biss­chen (Proto-)Shoegaze zurück­greift, ergänzt um ...
Per­son­nel – Gimme Holi­day Krat­zi­ger aber zugäng­li­cher Gara­gen­punk aus Rea­ding. Man stelle sich z.B. Par­quet Courts, Useless Eaters oder Yup­pies mit deut­li­che­rem Post­punk-Ein­schlag und gemä­ßig­tem Tempo vor, das käme schon so etwa hin. gimme holi­day by PERSONNEL gimme holi­day by PERSONNEL