Daylight Robbery - Accumulated Error

Ich fand ja schon die Distant Shores EP der Band aus Chi­cago schwer hörens­wert, aber der hohe Qua­li­täts­le­vel ihres zwei­ten Albums hat mich dann doch etwas über­rascht. Ultra­ein­gän­gi­ger Post­punk mit hun­dert­pro­zen­ti­ger Tref­fer­quote.



Ähnlicher Lärm:
Bru­ta­lism – Bru­ta­lism Bru­ta­lism kom­men wahr­schein­lich aus Aus­tin und das hier ist ver­mut­lich ihr ers­tes Album. Die Infor­ma­ti­ons­lage ist mal wie­der sehr dürf­tig. Jeden­falls gibt's dar­auf durch­weg kom­pe­ten­ten Post Punk zu hören. Der erin­nert abwech­selnd mal an Bands wie Sar­casm, Insti­tute, frühe Lower oder Iceage. Ande...
Great Wes­tern Plain – Elastic Smile Eine sehr inter­es­sante und eigen­wil­lige Ver­öf­fent­li­chung haben Great Wes­tern Plain aus Port­land da raus­ge­hauen, die sich mal wie­der jeder Kate­go­ri­sie­rung ver­wei­gert. Zusam­men­fas­send kann man sagen, das sie eine Vor­liebe für aus­la­dende Jams und relaxte, flä­chige Gitar­renar­ran­ge­ments haben. Im Laufe...
Andy Human & The Rep­to­ids – Kill The Comma Die Punks aus Oak­land haben bis­her noch nie ent­täuscht und auch die neue 7" auf Emo­tio­nal Response ist mal wie­der A-Mate­rial ohne beson­dere Über­ra­schun­gen. Eben ihr ganz eige­ner, unver­kenn­ba­rer Sound aus 77er-, Garage- und leicht ange­wa­ve­tem Post Punk. Kill The Comma by ANDY HUMAN AND THE REP...