Kal Marks - Life Is Alright, Everybody Dies

Mit ihrem neuen Album lösen Kal Marks aus Bos­ton nicht nur das große Ver­spre­chen ein, das ihre letzte EP schon andeu­tete, son­dern über­tref­fen jede Erwar­tung bei wei­tem. Ober­fläch­lich gese­hen in ähn­li­chen Gewäs­sern ange­sie­delt wie ihre Label­kol­le­gen von Pile, Krill oder Big Ups, haben sie hier ein unglaub­lich dich­tes, aus­ge­fuchs­tes und epi­sches Noise- und Indierock­al­bum geschaf­fen, das von der ers­ten Note an zupackt und nicht eine Sekunde nach­lässt.



Ähnlicher Lärm:
HSY - Sally /​​ Goin' Out West 7" Wun­der­bar stump­fer Noi­se­rock aus Toronto. Die A-Seite klingt wie eine pop­pige Gara­gen­punk-Ver­sion von Big Black, die Tom Waits-Cover­ver­sion auf der B-Seite hat etwas von Feed­time im Säu­rebad. Sally b/​w Goin' Out West (Sin­gle) by HSY
Jou­jou Jaguar - Cheap Life /​​ Golem 7" Schöne 7" einer pari­ser Band. Auf der A-Seite pral­len die mar­kan­ten Vibes von New Order und The Clean auf­ein­an­der. Auf der B-Seite gibt es dann enst­pann­ten Garage Rock mit psy­che­de­li­scher Note auf die Ohren. Gefällt. Cheap Life /​ Golem by jou­jou jaguar
Vital Idles - Left Hand Ganz bezau­bern­der Krem­pel aus Glas­gow irgendwo zwi­schem relax­tem Indie­rock, mini­ma­lis­ti­schem Post­punk, son­nig daher geschram­mel­tem Power-/Ga­rage Pop und einem gele­gent­li­chen Hauch von Psy­che­de­lic. Left Hand by Vital Idles Left Hand by Vital Idles Left Hand by Vital Idles