Lost Balloons - Lost Balloons

Eine wei­tere Band vom Radioac­tivity- und ehe­ma­li­gen Mar­ked Men-Front­mann Jeff Burke. Hier schal­tet er mal zwei Gänge run­ter und lässt seine melan­cho­li­schen Power­pop­songs über weite Stre­cken unge­wohnt ruhig und ver­träumt daher­kom­men.




Ähnlicher Lärm:
Those For­eign Kids - Oh, Not­hing Star­kes Ding hat die­ses Duo aus dem nie­der­län­di­schen Haar­lem da raus­ge­hauen. Druck­vol­ler Noise- und Post­punk, erin­nert mal an den stür­mi­schen Indie­rock von Solids und Play­lounge, mal an die melo­di­schen Post­punk-Atta­cken von Piles oder Die! Die! Die!. Anders als die genann­ten Bands kön­nen sie zwi…
The Goto­beds - Poor People Are Revol­ting Das Texa­ni­sche Label mit dem bes­ten Namen hat kürz­lich gleich zwei her­aus­ra­gende Ton­kon­ser­ven abge­son­dert. Die erste davon kommt von den Goto­beds aus Pitts­burgh. Die musi­ka­li­schen Refe­ren­zen lesen sich wie ein who is who der letz­ten vier­zig Jahre Punk- und Indierock­ge­schichte. Am offen­sicht­lichs…
King Azaz - Tun­nels Gefal­len an Gla­zer gefun­den? Das Duo King Azaz aus Phil­adel­phia schlägt in eine ähn­li­che Kerbe, gibt sich aber noch ein gan­zes Stück roher und unge­schlif­fe­ner. Wie­der ein­mal drän­gen sich Dino­saur Jr und Sebadoh als ver­glei­che auf, dies­mal aber mit so eini­gen Aus­läu­fern in Rich­tung Grunge und Noi…