Ripper - A.D.

Schön grad­li­ni­ger, schnör­kel­lo­ser Gara­ge­punk, mit gele­gent­li­chen melo­disch-indie­ro­cki­gen Schlen­kern auf die­ser EP einer Band aus Min­nea­po­lis.



Ähnlicher Lärm:
Life Stinks – You’ll Never Make It Mal eher post­pun­kig-abs­trak­ter, mal sehr ein­gän­gi­ger Fuzzpop/​Indierock aus San Fran­cisco. In eini­gen Momen­ten klingt es etwas so als wären Pave­ment in den Gara­gen-Kes­sel gefal­len, auch an Flip­per kann man sich manch­mal ein wenig erin­nert füh­len. Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar. :-(...
Indus­trial Priest Over­coats – Gone.Nativity Indus­trial Priest Over­coats ist ein Solo­pro­jekt von einem Typen aus Van­cou­ver. Dises Album besticht mit schrä­gem, äußerst spa­ßi­gem Fuzz-/Ga­rage-/Post­punk. GONE.NATIVITY by INDUSTRIAL PRIEST OVERCOATS GONE.NATIVITY by INDUSTRIAL PRIEST OVERCOATS GONE.NATIVITY by INDUSTRIAL PRIEST OVERCOATS ...
Paul Jacobs – I’m Into What You’re Into Das zweite Album im vol­len Band­lin­eup der ehe­ma­li­gen Ein­mann­band aus Mont­real. Durfte man sich auf der letz­ten Platte noch Sor­gen machen, dass das alles etwas zu glatt und kon­ven­tio­nell wer­den könnte, kann ich hier Ent­war­nung geben. Auf der neuen Platte haben sich wie­der ein paar Schrau­ben geloc...