Sydney 2000 - Sydney 2000

Syd­ney 2000 kom­men nicht aus Syd­ney, son­dern aus Bris­bane. Diese EP gefällt mit ihrem gara­gig-power­pop­pi­gen, fuzzstar­ken Indie­rock.



Ähnlicher Lärm:
Solids - Blame Con­fu­sion Wenn die ehe­ma­lige Indie-Auto­ri­tät ihre namens­ge­bende Mist­ga­bel mal wie­der zum auf­spie­ßen einer lau­ten Gitar­ren­band in Form eines bei­nahe-Ver­ris­ses zur Anwen­dung bringt, kann man fast dar­auf wet­ten dass ich drauf abfahre. So auch im Fall der Solids aus Mon­tréal, deren trei­ben­den Noi­se­punk sie als …
Blaha - The Long Arm of the Photo Booth Schon wie­der ist ein neuer Kurz­spie­ler des umtrie­bi­gen Blind Shake-Sei­ten­pro­jek­tes am Start. Anders als auf der letz­ten 7" geht auf die­sem Tape etwas weni­ger der Punk ab. Dafür tobt sich das wie gewohnt sehr klas­sige Song­ma­te­rial irgendwo im Umfeld von 60s Pop und Psy­che­de­lia aus, ver­ein­zelt kom…
h M A S - Fear God Honour The King Groß­ar­ti­ges Zeug hat Homeless Vinyl hier mal wie­der aus­ge­gra­ben mit die­ser Platte einer Band aus Hobart, Tas­ma­nien. Aus 1997 stam­men diese Vier­spur­auf­nah­men, die man damals für miss­lun­gen befand und des­halb nicht ver­öf­fent­lichte. Die ori­gi­na­len Mas­ter Tapes sind ver­schol­len, über­lebt hat nur ein…