The Garden - Haha

Was? Eine gute Platte auf Epi­taph? Für einen Moment dachte ich schon die Hölle friert jetzt zu. Dann hab ich aber bemerkt, dass das aal­glatte Lal­ala­pun­kla­bel nur den Ver­trieb macht und eigent­lich das all­seits beliebte Gara­gen­la­bel Bur­ger Records dahin­ter steckt. Puh, mein Welt­bild bricht doch nicht zusam­men.
Die Musik des Duos aus Orange County ist jeden­falls eine eklek­ti­zis­ti­sche Mischung aus Hip­Hop- und Elek­tro­beats, kom­bi­niert mit einem tie­fen Griff in die Post- und Gara­ge­punk-Gemischt­wa­ren­kiste, dazu erinnert's noch ein wenig an die unge­schlif­fe­ne­ren Bei­träge zur gro­ßen Dan­ce­punk-Welle anfang der Nuller­jahre. Könnte man als Sleaford Mods in weni­ger wütend bezeich­nen, dafür mit Gara­gen­kante und manch­mal besorg­nis­er­re­gen­der Schief­lage.




Ähnlicher Lärm:
Auxes - Boys In My Head Via Bor­der­line Fuckup bin ich auf diese tolle Ham­bur­ger Band gesto­ßen. Da mischen wohl unter ande­rem Leute von Kom­mando Sonne-nmilch und Die Charts mit. Die Musik würde ich mal als ein­gän­gi­gen Post­core bezeich­nen, so wie es ihn beson­ders um die Jahr­tau­send­wende oft zu hören gab, etwa von Les Sav…
Dumb Punts & Wash - Split Auf die­sem Split-Tape auf Piss­fart Records geben sich zwei aus­tra­li­sche Bands die Klinke in die Hand. Dumb Punts aus Mel­bourne gara­ge­ro­cken sich gewohnt kom­pe­tent durch vier halb­wegs solide Songs, nicht gerade ihr bes­tes Mate­rial. Aber eine wirk­li­che Über­ra­schung sind die vier Songs der mir bi…
Cat Aids & DJ Urine - Split LP Schrä­ges Teil hat das chi­ne­si­sche Label Nasty Wizard Record­ings da ver­öf­fent­licht. Cat Aids aus Peking fül­len eine Seite mit wun­der­bar abge­fuck­tem Noise-/Post­punk der dis­so­nant schred­dern­den Sorte, teil­weise hat das eine gera­dezu krau­tige Qua­li­tät. DJ Urine aus Frank­reich steht dem in Sachen W…