Hung Toys - Lurid

Hin­ter dem Pro­jekt Hung Toys aus Chi­cago ver­birgt sich ein gewis­ser Kelly John­son, sei­nes Zei­chens Sän­ger und Gitar­rist der kürz­lich auf­ge­lös­ten Geronimo. So ganz fremd klingt das dann auch nicht. Etwas wie seine alte Band mit weni­ger Kopf, dafür mit mehr Bauch und Arsch. Das dann mit etwas melo­di­schem Indie-/Punk­rock á la Cloud Not­hings gekreuzt und auf eine Hand­voll kurze, treff­si­chere Rif­f­at­ta­cken redu­ziert. Die ein­zi­gen Betriebs­modi hei­ßen rocken und schred­dern. Schön.




Ähnlicher Lärm:
Tyran­no­sau­rus Dead - Fly­ing Ant Day Das schwächste an dem Debüt­al­bum von Tyran­no­sau­rus Dead aus Brigh­ton ist der etwas schläf­rige Ein­stieg. Relax­tes Pave­ment-Geschram­mel steht die­sen Jungs und Mädels ein­fach nicht wirk­lich und die etwas dünne Pro­duk­tion tut der Sache dabei auch kei­nen Gefal­len. Der Rest der Platte hin­ge­gen ist ein…
Bataille - The Wol­ves Amongst the Flower Der­ber Noi­se­punk mit einem gewis­sen psy­che­de­li­schen Unter­ton auf die­sem Tape von Bataille aus Atlanta. The Wol­ves Amongst the Flower by Bataille The Wol­ves Amongst the Flower by Bataille The Wol­ves Amongst the Flower by Bataille
High Signs - If So, Then What? Die­ses Duo aus Toronto spielt melo­di­schen Indie­rock der aus­ster­ben­den Sorte. Sol­cher, der sich selbst noch ernst nimmt. High Signs sind hier vor einer Weile ja schon mal mit der eupho­ri­schen Sin­gle A Much Lar­ger Ocean auf­ge­schla­gen, die jetzt auch ihr neues Album eröff­net und klingt als träfe da…