Diät - Positive Energy

Das Debüt­al­bum der ber­li­ner Post­punk­ka­pelle ist jetzt end­lich auch digi­tal erhält­lich. Die Band lässt mich schon seit ihrer explo­si­ven ers­ten 7″ ner­vös auf dem Stuhl wackeln und das war­ten zahlt sich jetzt aus. Im Ver­gleich zu damals sind sie hier mit über­wie­gend gedros­sel­tem Tempo unter­wegs, haben aber nichts von der alten Ener­gie ein­ge­büßt, die sich auf die­ser Platte in wahn­sin­nig tigh­ten, moto­risch zacki­gen Groo­ves ent­lädt.



Ähnlicher Lärm:
The Ethi­cal Deba­ting Society – New Sense Schö­nes Album von einem Lon­do­ner Trio. Viel­sei­ti­ger Indie­rock und Post­punk mit leich­ten Spät­neun­zi­ger Dischord-Anlei­hen und noi­sero­cki­gen Momen­ten. New Sense by the ethi­cal deba­ting society Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar.
VHS – Art Decay, Ever­y­thing Looks Boring Schö­nes Tape einer Band aus Seat­tle mit viel­sei­ti­gem Post-/Ga­ra­gen­punk, der mal an Hot Snakes oder deren Nach­fol­ge­band Obits erin­nert, manch­mal auch an Wire oder Wipers. Oder die namens­ver­wand­ten Video. Art Decay, Ever­y­thing Looks Boring by VHS Art Decay, Ever­y­thing Looks Boring by VHS Ar...
Com­mon­place – Com­mon­place Post­punk aus Oslo, der aber mehr nach Kopen­ha­gen klingt. Nicht zuletzt durch einen Sän­ger, des­sen emo­tio­nale Per­for­mance posi­tiv an Iceage erin­nert. Dazu kom­men Shoega­zig ver­ne­belte Gitar­ren­tex­tu­ren, die mir Wild Moth ins Gedächt­nis rufen. com­mon­place by com­mon­place com­mon­place by com­mon­plac...