Kenny Kenny Oh Oh & Lambs - Split 7"

Hüb­sche Split­scheibe. Kenny Kenny Oh Oh aus Leip­zig fabri­zie­ren schön offen­si­ven Punk­rock bei dem ich unter­schwel­lig etwas Wipers-Melan­cho­lie wahr­zu­neh­men glaube, aber dies­be­züg­lich bin ich eh nicht mehr zu ret­ten, leide näm­lich einem schlim­men Wipers-Ver­fol­gungs­wahn.
Die zwei Songs der Lambs aus Köln hin­ge­gen sind recht ein­fach ein­zu­ord­nen: Das Klingt doch arg nach Tur­bo­st­aat oder einer belie­bi­gen Band von Jens Rachut in den 80er bis Nuller­jah­ren. Schön dass es sowas noch gibt.


Ähnlicher Lärm:
Bum­mer - Steal The Night Mehr als nur viel­ver­spre­chen­der Kurz­spie­ler einer mehr als nur viel­ver­spre­chen­den Band aus Mont­real. Klang­lich durch­aus in der nähe ihrer Lands­leute Japan­dro­ids und P.S. I Love You zu ver­or­ten, aber auch eine gewisse nähe zu Hüs­ker Dü und diver­sen mitt­neun­zi­ger Emo Bands kann man ihnen nicht abspr…
Raspberry Bulbs - Pri­vacy Klang­äs­the­tisch ist das meiste beim alten geblie­ben auf dem zwei­ten Album der New Yor­ker Noise-Sludge-Fuzz-Mid­tempo-Black-Post-Hard­core-Punk-Band. Aber qua­li­ta­tiv haben sie gewal­tig zuge­legt und eine Platte ohne Füll­ma­te­rial ein­ge­spielt. Auch wenn die vie­len Inter­lu­des die ansons­ten nur acht Son…
Lumpy & The Dum­pers - Those Pick­led Fuckers Äh… Wei­ter­ent­wick­lung? In einem Atem­zug mit die­ser Band? Jeden­falls haben Lumpy & The Dum­pers aus Saint Louis mal wie­der ein neues Häuf­chen Dung fal­len las­sen. Nach wie vor ist das im Umfeld von Noise, Punk und Garage zu ver­or­ten, aber was sie auf ihrer neu­es­ten EP fabri­zie­ren könnte man teilw…