Rat Columns - Do You Remember Real Pain?

Das 2012er Album Sceptre Hole von Rat Columns aus Perth war eine mei­ner Lieb­lings­plat­ten aus jenem Jahr. Schrä­ger und ver­ne­bel­ter Pop wie aus einer ande­ren Welt, alles an die­ser Platte war extrem selt­sam kon­zi­piert, arran­giert und pro­du­ziert. Nach­dem ich mit der letz­ten Platte Leaf nicht so voll­stän­dig warm wurde, gefällt mir die aktu­elle EP wie­der sehr gut. Die hält eine gute Balance zwi­schen dem unver­schäm­ten Power­pop des letz­ten und der Ver­schro­ben­heit des ers­ten Albums.


Ähnlicher Lärm:
Lin­gua Nada - Shapes­hift Was Lin­gua Nada aus Leip­zig auf die­ser EP fabri­zie­ren ist reins­ter musi­ka­li­scher Wild­wuchs. Da trifft fuz­zlas­ti­ger Indie­rock unver­mit­telt auf Psych-/Dream­pop-momente, Surf-Anlei­hen und ab und zu sogar mathro­ckige Rhyth­men. Ange­nehm unbe­re­chen­bar. Shapes­hift EP by Lin­gua Nada Shapes­hift EP by…
Hea­thers - Fear 7" Ein klei­nes Update von den schram­me­li­gen Dream-/Power­pop­pern aus Los Ange­les, deren erste 7" Teenage Clo­thes ich vor einem hal­ben Jahr bestimmt auch schon gepos­tet hätte, wenn's die­ses Blog da schon gege­ben hätte. Fear 7" by Hea­thers
Small Black Rep­tile - Find My Arm Sehr schöne digi­tale Debüt-Sin­gle einer Band aus Bal­ti­more. Track Num­mer eins ist abso­lut tadel­los aus­ge­führ­ter, fuz­zlas­ti­ger Indie­rock und Noi­se­pop. Nicht weni­ger über­zeu­gend ist die B-Seite (nennt man das noch so, bei digi­ta­len Files?) mit ihrem wun­der­bar ver­ne­bel­ten Dream-/Shoegaze Pop. Fi…