Nervosas - Nervosas

Da hab ich mal drauf gewar­tet. Die groß­ar­tige Punk­band aus Colum­bus, Ohio hat gerade ihr neues Album auf Dirt­nap Records drau­ßen. Das 2012 erschie­nene Descen­sion und die Rev 45 7″ lie­fen ihrer­zeit schon bei mir rauf und run­ter. Das war­ten zahlt sich hier aus, die Songs sind noch ein gan­zes Stück stär­ker als zuvor, der Sound auch gut gereift. Die Wipers-artige Gitar­ren­ar­beit ist nach wie vor prä­sent, die zuvor eher sub­til wahr­nehm­ba­ren düs­te­ren Post­punk-Vibes kom­men jetzt auch voll zur Gel­tung. Neu­er­dings könnte man’s auch als auf 45 gedrehte Est­ran­ged beschrei­ben.



Ähnlicher Lärm:
The Lowest Form – Nega­tive Ecstasy Schön kom­pro­miss­los bra­chia­ler Hard­core­punk aus Lon­don. Musi­ka­lisch aus­ge­feil­ter als es auf den ers­ten Blick erscheint und mit den neu­er­dings ja häu­fi­ger aus der UK-Szene zu hören­den Noi­se­tex­tu­ren. Gefällt. Nega­tive Ecstasy LP (LUNGS-049) by THE LOWEST FORM Nega­tive Ecstasy LP (LUNGS-049) by...
Kenny Kenny Oh Oh & Lambs – Split 7″ Hüb­sche Split­scheibe. Kenny Kenny Oh Oh aus Leip­zig fabri­zie­ren schön offen­si­ven Punk­rock bei dem ich unter­schwel­lig etwas Wipers-Melan­cho­lie wahr­zu­neh­men glaube, aber dies­be­züg­lich bin ich eh nicht mehr zu ret­ten, leide näm­lich einem schlim­men Wipers-Ver­fol­gungs­wahn. Die zwei Songs der Lambs a...
King Azaz – Tun­nels Gefal­len an Gla­zer gefun­den? Das Duo King Azaz aus Phil­adel­phia schlägt in eine ähn­li­che Kerbe, gibt sich aber noch ein gan­zes Stück roher und unge­schlif­fe­ner. Wie­der ein­mal drän­gen sich Dino­saur Jr und Sebadoh als ver­glei­che auf, dies­mal aber mit so eini­gen Aus­läu­fern in Rich­tung Grunge und Noi...