Sin Motivo - El Desierto

Sehr, sehr gei­ler Hard­core­puk. Die spa­ni­schen Lyrics füh­ren einen erst­mal ganz schön an der Nase herum, kommt die Band doch aus Fort Worth in Texas. Die Musik auf die­ser EP ist ein der­ber Bas­tard, der naht­los zwi­schen Hard­core- und Post­punk hin und her mor­pht. Dar­über legt sich ein dich­ter, dis­so­nan­ter Schleier aus Noise-Gitar­ren.



Ähnlicher Lärm:
Taran­tüla – Weird Tales of Radia­tion and Hate Eine wei­tere aus­ge­zeich­nete EP von der Band aus Chi­cago. Die auf dem Vor­gän­ger noch deut­lich wahr­nehm­ba­ren, der Vor­gän­ger­band Cülo geschul­de­ten Hard­core-Wur­zeln tre­ten dar­auf wei­ter in den Hin­ter­grund, dafür ent­fal­tet sich der neue Sound aus Garage- und Post­punk, mitt-80er Post­core (Naked Ray­gun...
Nots – Cos­metic Das zweite Album der Band um die ehe­ma­lige Ex-Cult Bas­sis­tin Nata­lie Hoff­man. Hier erwei­tern sie ihren ner­vös zucken­den Post­punk um fei­nere Tex­tu­ren und gele­gent­lich einen gewis­sen krau­ti­gen Vibe, ohne an der bra­chia­len Ener­gie des Vor­gän­gers ein­zu­bü­ßen. Cos­metic by NOTS Cos­metic by NOTS Co...
Dauðy­flin – Ofbeldi Nach zwei aus­ge­spro­chen der­ben EPs im letz­ten Jahr ist jetzt der erste Lang­spie­ler die­ser Band aus Reyk­ja­vík über Iron Lung Records zu bekom­men. Dar­auf gibt's eine Mischung aus kom­pro­miss­los ein­dre­schen­dem Hard­core­punk, Noise und Post­punk auf die Ohren; gerade letz­te­rer scheint hier noch stär­ker...