The Cairo Gang - Goes Missing

Einen tol­len Fang hat Retro­rock-König Ty Segall mal wie­der gemacht mit die­ser Band aus Chi­cago, deren neues Album gerade auf sei­nem Drag City-Sub­la­bel God? Records erschie­nen ist. Ver­träum­ter Retro-Dream-/Power­pop in Voll­endung, der klare Bezüge zum Pais­ley Under­ground der 80er wach­ruft, aber auch Ele­mente aus ande­ren Vari­an­ten ver­träum­ten Indie­pops der glei­chen Ära in den Genen trägt.


Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar.

Drag City
iTu­nes
Ama­zon


Ähnlicher Lärm:
Hate Week – Nights By The Lake /​​ Blunt Claws /​​ Ampli­fied H... Auf die­ser 7" der lon­do­ner Band gibt's drei mal äußerst tritt­si­che­ren, power­pop­pi­gen Indie­rock zu hören. Hübsch. Nights By The Lake /​ Blunt Claws /​ Ampli­fied Heart by Hate Week
The Fur Coats – The League of Extra­or­di­nary Octo­pu­ses In der Pelz­mo­de­ab­tei­lung des Inter­nets fin­det man die­ses spa­ßige Power­pop-/ Pop­punk-Trio aus Chi­cago. Nicht gleich weg­ren­nen wenn ich Pop­punk sage, das ist näm­lich keine Kin­der­mu­cke mit auf­ge­kleb­tem Iro, son­dern viel eher in den Urvä­tern des Gen­res ver­an­kert; ins­be­son­dere die Buz­z­cocks fin­den sich...
Lost Bal­lons – Hey Sum­mer Via Dirt­nap Records erschien jetzt das zweite Album der Kol­la­bo­ra­tion von Jeff Burke, Front­mann von Radioac­tivity und Mar­ked Men; und Yusuke Okada, bekannt aus der Japa­ni­schen Psych-/Power­pop Band Sus­pi­cious Beasts. Die neue Platte ist noch mal eine ganze Num­mer run­der gewor­den als das schon aus...