So Stressed - The Unlawful Trade Of Greco​-​Roman Art

Das erste, vor knapp drei Jah­ren erschie­nene Album von So Stres­sed aus Sacra­mento war noch eine ganz vor­züg­lich chao­ti­sche Bau­stelle, die irgendwo zwi­schen melo­di­schem aber druck­vol­lem Indie­rock, Emo­core-Anlei­hen, der­bem Noi­se­rock und purem Krach oszil­lierte. Mit der neuen Platte haben sie sich jetzt mal für eine deut­li­chere Marsch­rich­tung ent­schie­den: eine unglaub­li­che kom­pakte, drü­ckende und aus­ge­feilte Mischung aus Noi­se­rock und Post­core. Freunde von Greys und ähn­li­chen Kali­bern wer­den sicher eini­gen Gefal­len dran fin­den.

Auf Band­camp und bei den ein­schlä­gi­gen Down­load­tank­stel­len ist die Platte außer­halb der USA nicht zu bekom­men. Aber im Shop von Cap­tu­red Tracks gibt's das Teil in fast jedem erdenk­li­chen Flüs­sig­for­mat, außer­dem als CD, LP, Kas­sette, 8track, Schel­lack, Noten­heft, Floppy Disk, Loch­karte, Dreh­or­gel­walze…



Ähnlicher Lärm:
No Hands - Immor­ta­lity Through Paper­work Hui, No Hands aus Toronto schla­gen auf ihrem neuen Kurz­spie­ler eine etwas uner­war­tete Rich­tung ein. Raus sind die klas­si­schen Hard­core-Ele­mente und der Noi­se­rock, dafür tritt der Post­core ganz in den Vor­der­grund und zwar in einer lang­sam vor sich her schlur­fen­den Gestalt. Steht ihnen gut. Imm…
Some Men - Some Men Some Men sind ein Trio aus Lon­don in der kana­di­schen Pro­vinz Onta­rio. Das Zeug auf die­ser EP ist eine recht selt­same Mischung aus Slud­ge­punk, Noi­se­rock, Post­punk und Emo­core-Melo­dien. Und kaum hat man sich daran gewöhnt, kom­men sie mit einer Salve Blast­beats um die um die Ecke. Ange­nehm unbe­rech…
Soup­cans - Plea­sure Over­dose Auf dem neuen Mini­al­bum gibt sich das Noi­se­punk-Trio aus Toronto noch mal etwas unbe­re­chen­ba­rer und expe­ri­men­tier­freu­di­ger als man es bis­her eh schon von ihnen gewohnt ist. Ein abge­fuck­ter klei­ner Dreck­sack von einer Platte ist das mal wie­der gewor­den. Plea­sure Over­dose by Soup­cans Plea­sure …