Digital Leather - All Faded

Sind ja schon ein paar Jahre ins Land gegan­gen seit dem letz­ten Album der damals noch als Solo­pro­jekt agie­ren­den Syn­th­punk-Maschine von Shawn Foree aus Omaha. Jetzt haben sie auf FDH Records end­lich neues Mate­rial am Start, in kom­plet­ter Band­be­set­zung und mit einem ent­spre­chend vol­le­ren Sound. Und pop­pi­ger als je zuvor. Damit lösen sie bei mir mal die letzte Tele­drome Platte ab, die im letz­ten Jahr immer wie­der mei­nen spon­ta­nen Hun­ger nach leicht käsi­gem Power­pop gestillt hat.



Ähnlicher Lärm:
Chu­ckers – Yeah, Sum­mer Wer denkt bei son­ni­gen Surf-Hym­nen an die bay­ri­sche Ober­pfalz? Aber genau von da kommt ein gewis­ser Alex aka Chu­ckers, aus dem Städt­chen Gra­fen­wöhr. Zehn Songs, denen die Sonne nur so aus dem Arsch scheint, man kann sich durch­aus etwas an Wav­ves oder frühe Cloud Not­hings erin­nert füh­len. Yeah...
Scup­per – Scup­per! Der warme Power­pop die­ser New Yor­ker Band bewegt sich auf sehr ver­trau­tem Gelände. Kleine Sei­fen­bla­sen von Gui­ded by Voices, Pave­ment oder Repla­ce­ments stei­gen vom ers­ten Ton an im Geiste des Hörers auf. Das gewinnt zwar kei­nen Nobel­preis, macht aber gro­ßen Spaß. Denn mal ehr­lich, in vie­len Moment...
Dickhead Res­cue – More Than… 7″ Gute Medi­zin für audio­phile Schwach­köpfe von einer Band die ver­mut­lich aus New York kommt, die Infor­ma­ti­ons­lage ist da nicht so ganz ein­deu­tig. Unter dem gan­zen Noise, dem LoFi-Dreck und Gekratze ver­birgt sich auf der A-Seite eine lupen­reine Power­pop-Glücks­pille. Die B-Seite klingt eher als hätt...