Blood Drugs - Blood Drugs

Gerad­li­ni­ger Post­core aus Seat­tle. Erin­nert mich regel­mä­ßig an Bands wie Jaw­box, Blu­e­tip, Smart Went Crazy oder Hot Snakes. In der aktu­el­len Musik­land­schaft könnte man noch par­al­le­len zu Con­stant Lovers zie­hen.



Ähnlicher Lärm:
Metz – Strange Peace Album Num­mer drei der Noi­sero­cker aus Toronto, die es der­zeit wohl als ein­zige Band die­ses Gen­res schaf­fen, ein gewis­ses Maß an Medien-Buzz zu gene­rie­ren. Mir fie­len so einige Bands ein, die das auch ver­dient hät­ten. Aber in der gegen­wär­ti­gen Auf­merk­sam­keits-Öko­no­mie der Musik­me­dien scheint kein...
Low Levels – Low Levels Tol­ler Post­punk/-core aus Van­cou­ver, irgendwo zwi­schen klas­si­scher Dischord-Schule und neue­rem Zeug á la Die! Die! Die! oder Les Savy Fav. Plus gele­gent­lich etwas wenig Gara­ge­vibe, dann lässt es mich an Hot Snakes oder Obits den­ken. Low Levels by Low Levels Low Levels by Low Levels Low Le...
Mid­wi­ves – No Das zweite und letzte Album der Band aus Mil­wau­kee. Das Ganze kommt etwas run­der rüber als auf dem schon sehr schi­cken Vor­gän­ger, musi­ka­lisch han­delt es sich aber nach wie vor um einen recht frag­men­tier­ten Bas­tard, die sich irgendwo zwi­schen den Stüh­len von Post­core, Noi­se­rock, Garage- und Hardc...