Flyying Colours -  ROYGBIV

Die zweite EP der Shoega­zer aus Mel­bourne ist wie­der ein Voll­tref­fer. Der vor­läu­fige Pokal für’s her­aus­ra­gende Shoegaze-Album ’15 geht zwar klar an Spec­tres, weil sie die Gren­zen des Gen­res aus­lo­ten und sogar ein paar neue Impulse zu set­zen wis­sen. Wem aber eher nach einer authen­tisch old­schoo­li­gen Vari­ante ist, die mit aus­ge­zeich­ne­ten Songs auf relaxte aber bestimmte Art los­rockt, der wird hier dran seine Freude fin­den. Soli­der zwei­ter Platz, bis­her.


Down­loads bei Shel­flife
Vinyl bei Club AC30


Ähnlicher Lärm:
Can­cers – Missed/​​Helpless 7″ Schö­ner Sie­ben­zoll­bier­de­ckel aus Athens, Geor­gia. Shoega­ze­pop, der sehr effekt­voll die Dyna­mik aus LoFi-Elek­tro­beats, zucker­sü­ßen Melo­dien und der­bem Geschred­der zele­briet, kom­bi­niert mit einer aus­ge­spro­chen fluffig-pop­pi­gen Pro­duk­tion. Die A-Seite erin­nert mich an älte­res Zeugs von Cere­mony (di...
Wild Moth – Inhi­bi­tor Das zweite Album der Band aus San Fran­cisco ist mal wie­der ein Lecker­bis­sen gewor­den. Die Platte star­tet mit den zwei bereits bekann­ten, star­ken Songs von der Mir­ror Flexi, aber auch die rest­li­chen Songs rei­ßen mit. Schnör­kel­los rocken­der Shoegaze á la Swer­ve­d­ri­ver trifft auf etwas 90er Post-/Em...
Roku Music – Col­li­der Der schlaue Onkel Masala (nicht sein wirk­li­cher Name) von mei­nem unan­ge­foch­te­nen, in Aus­tra­lien ansäs­si­gen Lieb­lings­blog Sonic Masala, hat jetzt ein eige­nes Plat­ten­la­bel gestar­tet! Und was gibt es aus dem Hause Masala jetzt wohl auf die Ohren? Ich hätte bei sei­nem bis­he­ri­gen Pro­fil ja eher auf d...