Maria False - When

Was auf den ers­ten Blick wie der mil­li­onste MBV-Abklatsch vor­kom­men mag, erweißt sich bei genaue­rem zuhö­ren doch als eine glit­zernde kleine Perle für alle, die des recht über­stra­pa­zier­ten Gen­res noch nicht über­drüs­sig gewor­den sind. Dank hoch­wer­ti­gem Song­ma­te­rial und aus­ge­feil­ter Arran­ge­ments hebt sich die Band aus Ren­nes deut­lich vom typi­schen Shoegaze-Ein­heits­brei ab.



Ähnlicher Lärm:
Big Hush – Who’s Smo­king Your Spi­rit? Shoega­ze­ge­döns aus Washing­ton, das sich natür­lich auch mal wie­der eine Scheibe von mei­ner blu­ti­gen Din­gensda abge­sä­belt hat. Aber mit einer gerad­li­ni­gen Pop­pig­keit, die eher an Swer­ve­d­ri­ver erin­nert. Außer­dem ist eine gute Dosis fuz­zi­ger Indie­rock mit an Bord, der an Pixies im Surf­mo­dus den­ken l...
Life Model – Life Model EP Und wie­der 'ne ziem­lich coole Shoega­zer-Band, aus Glas­gow dies­mal. Zur Abwechs­lung sind heute Ride der prä­gende Ein­fluss, oder auch Slow­dive mit deut­lich mehr Wumms. Und der eine oder andere plü­schige Dream­pop-Moment erklärt sich damit ja von selbst. Trotz­dem keine seichte Ein­schlaf­mu­sik, groovt s...
Wav­eless – Wav­eless Wun­der­schöne EP hat die­ses Trio aus Min­nea­po­lis raus­ge­hauen, mit einer ange­nehm rauen und düs­te­ren her­an­ge­hens­weise an Shoegaze-Rock. Das kratzt zeit­wei­lig an den Gren­zen zu Post­punk oder Post­rock und lie­fert genau die dichte Atmö­sphäre, die dem Genre in sei­ner Schön­klang-ver­lieb­ten Phase der le...