Pow! - Fight Fire

Erle­se­ner Synth-Gara­gen­punk aus San Fran­cisco, erschie­nen auf dem lokal für der­ar­tige Geräu­sche zustän­di­gen Qua­li­täts­la­bel Castle Face. Das bewegt sich so etwa auf dem Grat zwi­schen den auf­ge­dreh­ten Punk­aus­brü­chen von Aus­mu­te­ants und ähn­li­chem Aus­sie-Zeugs, und ander­seits den eher San Fran­cisco-typi­schen Gara­gen­jams von Ty Segall und Thee Oh Sees. Das ganze dann teil­weise mit einem laten­ten Post­punk-Ein­schlag und um ein paar kos­misch-krau­tige Drone-Inter­lu­des ange­rei­chert.


Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar. 🙁

emu­sic
iTu­nes
Ama­zon


Ähnlicher Lärm:
LUAU – Wake Up Drea­ming Schöne Debüt-EP einer Band aus dem bri­ti­schen Basing­s­toke. Die weiß mit unver­schämt rocken­dem Gara­ge­punk und einem klei­nen Sprit­zer Post­core zu gefal­len, der in den bes­ten Momen­ten den Geist von Obits und Hot Snakes her­auf­be­schwört. Wake Up Drea­ming by LUAU Wake Up Drea­ming by LUAU Wake U...
Jesus­les­fil­les – Le grain d’or Sau­mä­ßig Ran­dale machen Jesus­les­fil­les aus Mont­real mit ihrem super­ein­gän­gi­gen Gara­gen-Post-Punk, auf­ge­lo­ckert durch gele­gent­li­che Spu­ren von Surf­rock. Ist mir eigent­lich scheiß­egal wor­über die sin­gen (ich ver­stehe viel­leicht fünf Worte Fran­zö­sisch). Wenn jemand der­art gekonnt den Putz von der Dec...
Mys­tic Inane – Ode To Joy Mys­tic Inane aus New Ore­le­ans legen schon wie­der einen Kurz­spie­ler nach und lan­den damit schon zum drit­ten mal auf die­sem Blog. Und erneut ver­fei­nern sie ein wenig die Rezep­tur ihrer rau­bei­ni­gen Mischung aus Noise- Gara­gen- und Post­punk. Wie gewohnt ganz aus­ge­zeich­ne­ter Krem­pel. Ode to Joy by...