Glazer - Glazer

Zeit­los schö­ner Indie­rock mit melan­cho­li­scher Grund­stim­mung und viel Punk-Feuer unter’m Arsch aus der Klein­stadt New Brunswick in New Jer­sey. Ruft erin­ne­run­gen an Klas­si­ker von Dino­saur Jr, Hüs­ker Dü, Swer­ve­dri­ver oder die unver­meid­li­chen Sonic Youth wach, gele­gent­lich auch an Milk Music. Und wer die letzte Platte von Cali­for­nia X genau so ent­täu­schend fand wie ich, könnte in Gla­zer einen guten Ersatz fin­den.



Ähnlicher Lärm:
Fir Cone Child­ren – The Age Of Blast­beat­les Der Titel ist Pro­gramm auf die­ser hüb­schen EP einer ber­li­ner Band. Blast­beats: Check! Beat­les-Psy­che­de­lia: hau­fen­weise mit an Bord. Und oben­drein jede Menge Shoegaze-Zeugs der recht pun­ki­gen Aus­prä­gung und über­haupt mit einer unge­wöhn­li­chen her­an­ge­hens­weise an das Genre. Macht Bock auf das berei...
Michael Beach – Gol­den Theft Eigent­lich habe ich ja für die nächs­ten hun­dert Jahre die Schnauze voll von Fol­ki­gen Indie­schramm­lern, aber diese Platte hat mich dann doch noch mit Wucht erwischt. Das liegt mit­un­ter daran, dass der zeit­weise in San Fran­cisco wie auch im aus­tra­li­schen Mel­bourne ansäs­sige Barde schwer­lich im arg...
Kal Marks – Life Is Alright, Ever­y­body Dies Mit ihrem neuen Album lösen Kal Marks aus Bos­ton nicht nur das große Ver­spre­chen ein, das ihre letzte EP schon andeu­tete, son­dern über­tref­fen jede Erwar­tung bei wei­tem. Ober­fläch­lich gese­hen in ähn­li­chen Gewäs­sern ange­sie­delt wie ihre Label­kol­le­gen von Pile, Krill oder Big Ups, haben sie hier ei...