Cheena - Cheena 7"

Erst­klas­sig, diese drei Songs der New Yor­ker. Die schla­gen locker den Bogen von Pro­to­punk á la Modern Lovers, hin zu des­sen zahl­rei­chen Nach­wir­kun­gen. Da ist der dre­ckige Blues von Gun Club, der unge­zähmte Rock’n’Roll von The Saints oder frü­hen New Christs und der abge­han­gene Vibe von Mudho­ney. Aus jün­ge­rer Ver­gan­gen­heit kann man sich auch ein wenig an den Post­punk-Eklek­ti­zis­mus von The Men in ihrer „Open Your Heart“-Phase erin­nert sehen.

Danke, RRR­SoundZ!


Ähnlicher Lärm:
Lazy – BB Gun Schon eine Weile her seit der aus­ge­zeich­ne­ten Soft She­ets 7", jetzt legen die Post­pun­ker aus Kan­sas City nach. Und sowohl das Lin­eup als auch ihr Sound haben sich ganz schön gewan­delt, auf ihrer neuen EP klei­den sie ihre Songs in ein aus­ge­spro­chen sprö­des LoFi-Klang­ge­wand mit deut­li­chem Garage-/...
Big French – Down­town Run­nin Ganz kru­des Zeug von die­ser New Yor­ker Band. Zach Phil­lips von Blan­che Blan­che Blan­che ist mit an Bord, und wer mit des­sen Haupt­pro­jekt ver­traut ist weiß jetzt schon, dass er sich über gar nix wun­dern darf. Hier haben wir eine Platte vol­ler psy­che­de­li­schem Pro­gres­sive-Glam-Punk-Noise-Post-Pop-irge...
Honey Bucket – Patch Of Grass Nach­dem mich die bis­he­ri­gen Ver­öf­fent­li­chun­gen die­ser Band aus Port­land nicht wirk­lich zu beein­dru­cken ver­moch­ten, trifft ihre neue EP voll ins Schwarze mit gara­gi­gem und ver­schro­be­nem Post­punk á la "Par­quet Courts tref­fen auf Half Japa­nese der spä­ten 80er/​frühen 90er". Patch of Grass by Hone...