Telepathic - Powers Of Ten

Tele­pa­thic aus Phil­adel­phia sind aus den Über­res­ten von Blee­ding Rain­bow ent­stan­den. Auf der ers­ten EP setzt es kraft­voll vor­wärts rol­len­den Indie­rock, teils mit einem psy­che­de­li­schen Touch und immer mit son­ni­gen Power­pop-Melo­dien.



Ähnlicher Lärm:
Toby Reif - Bug Sehr erfri­schen­der, zu Beginn melan­cho­lisch-medi­ta­ti­ver, zum Ende der EP zuneh­mend pun­ki­ger Indie­rock mit hohem Fuzz-Fak­tor von einem Typen aus Seat­tle. Das ganze steht auch mit jeweils einem Fuß im Shoegaze-Gedöns sowie im Post­rock. Bug by Toby Reif Bug by Toby Reif Bug by Toby Reif
Fuck­ing Teeth - That Is You When You Are A Gut­ter Lau­ni­ger wie auch rot­zi­ger Under­dog-Indie­rock mit aus­ge­präg­ten Aus­läu­fern in Fol­kige Gebiete von einem Trio aus Perth. Irgendwo zwi­schen Two Gall­ants, Built To Spill, spä­te­ren Gun Club und einer klei­nen Dosis Pave­ment-Scheiß­ega­lis­mus. That Is You When You Are A Gut­ter by Fuck­ing Teeth That I…
Pin­act - Stand Still And Rot Fluffig melo­disch lär­men­der Indie­rock mit leich­tem Surf-Vibe aus dem voll­kom­men Sur­fer­un­freund­li­chen Glas­gow. Erin­nert mich sehr posi­tiv and ver­schie­dene Bands wie etwa Solids, Wav­ves, Pale Angels, frühe Sur­fer Blood oder Play­lounge. Stand Still and Rot by Pin­act Stand Still and Rot by Pinac…